sonstige Sportarten
Auftakt im Liga-Pokal als Doppelveranstaltung

Mit zwei Änderungen soll in diesem Jahr der Liga-Pokal an Attraktivität gewinnen. Wie die DFL mitteilte, werden die beiden Viertelfinalspiele am 23. Juli erstmals als Doppelveranstaltung an einem Tag unmittelbar nacheinander im selben Stadion stattfinden.

dpa DüSSELDORF. Mit zwei Änderungen soll in diesem Jahr der Liga-Pokal an Attraktivität gewinnen. Wie die DFL mitteilte, werden die beiden Viertelfinalspiele am 23. Juli erstmals als Doppelveranstaltung an einem Tag unmittelbar nacheinander im selben Stadion stattfinden.

"Wir wollen den Vorrunden-Begegnungen auf diese Weise zusätzliche Attraktivität verleihen", erklärte der Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung, Wilfried Straub. Als Spielort für die Veranstaltung ist Düsseldorf im Gespräch. Das Finale findet am 2. August voraussichtlich in Leipzig statt.

Auch hinsichtlich des Teilnehmerfeldes könnte es zu einem Novum kommen. Grundsätzlich sind die fünf erstplatzierten Bundesliga-Teams und der DFB-Pokalsieger qualifiziert. Sollte sich der Pokalsieger auf einem der ersten fünf Ränge in der Bundesliga-Abschlusstabelle befinden und der Sechste nicht für den Uefa-Cup teilnahmeberechtigt sein, dann rückt erstmals der Meister der 2. Bundesliga nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%