sonstige Sportarten
Auftakt in Sölden, Turin-Generalprobe im Allgäu

Im Olympischen Winter, in den die Ski-Rennläufer am Wochenende in Sölden starten, macht der Weltcup zweimal in Deutschland Station. Die Generalprobe für Turin findet in Ofterschwang im Allgäu am 4./5. Februar statt.

Die Generalprobe im Weltcup für die Olympischen Winterspiele von Turin (10. bis 26. Februar 2006) findet in Deutschland statt. Bei einer von zwei Stationen diesseits der Alpen starten die Frauen in Ofterschwang im Allgäu am 4./5. Februar 2006 in Riesenslalom und Slalom. Eine Woche zuvor (28./29. Januar) tragen die Männer auf der "Kandahar" in Garmisch-Partenkirchen eine Abfahrt und einen Super-G aus. Am kommenden Wochenende startet der Weltcup im österreichischen Sölden.

Die vorgezogenen ersten Weltcup-Rennen finden am Samstag (Frauen) und Sonntag (Männer) mit jeweils einem Riesenslalom schon traditionell auf dem Rettenbachferner über dem Ötztal statt. Deutsche Starter sind Martina Ertl-Renz, Annemarie Gerg (beide Lenggries), Anja Blieninger (Altenau) und Kathrin Hölzl (Bischofswiesen). Felix Neureuther (Partenkirchen) qualifizierte sich für den einzigen deutschen Männer-Startplatz.

Superkombination als neue "Disziplin"

Das Weltcup-Finale wird vom 15. bis zum 19. März 2006 im schwedischen Are ausgetragen, wo ein Jahr später die nächsten Weltmeisterschaften stattfinden. Beendet wird die Saison mit einem Teamwettbewerb, dessen Premiere bei der WM 2005 in Bormio die deutsche Mannschaft gewonnen hatte. Diesen Wettbewerb will der Internationale Ski-Verband (FIS) ab 2010 auch ins Programm der Olympischen Spiele aufnehmen. Im Weltcup fließt das Resultat der Mannschaft zunächst nur in die Nationenwertung ein.

Die in der vergangenen Saison erstmals erprobte so genannte Superkombination (ein Abfahrtslauf und ein Slalom-Lauf an einem Tag) wird im kommenden Winter fünfmal ausgetragen (dreimal bei den Männern, zweimal bei den Frauen). Ab der Saison 2006/2 007 soll der Wettbewerb dann eigenständig werden: Es wäre zehn Jahre nach der Einführung des Super-G die fünfte alpine "Disziplin", in der am Saisonende eine Weltcup-Kugel vergeben wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%