sonstige Sportarten
Auftaktniederlage für Meister Bamberg

Meister GHP Bamberg ist mit einer Niederlage in die neue Saison der Basketball-Bundesliga gestartet. Der Titelverteidiger unterlag bei den Bayer Giants Leverkusen 75:80 (45:37).

Meister GHP Bamberg musste zum Auftakt der Basketball-Bundesliga eine Niederlage hinnehmen. Der Titelverteidiger unterlag bei den Bayer Giants Leverkusen 75:80 (45:37). Der ehemalige Titelträger Alba Berlin gab sich unterdessen zum Saisonstart keine Blöße und setzte sich mit 89:80 (47:43) gegen die Artland Dragons Quakenbrück durch.

Überraschende Niederlage für Frankfurt

Eine überraschende Heimniederlage musste hingegen Vizemeister Deutsche Bank Skyliners beim 68:73 (36:37) gegen die Walter Tigers Tübingen hinnehmen. Pokalsieger Rheinenergie Köln behielt mit 80:70 (39:33) gegen Aufsteiger sellbytel Baskets Nürnberg die Oberhand.

Der zweite Aufsteiger Eisbären Bremerhaven feierte beim 84:70 (46:31) bei den Giessen 46ers einen überraschenden Erfolg. ENBW Ludwigsburg besiegte Pokalfinalist Telekom Baskets Bonn klar mit 101:77 (58:45) und übernahm die Tabellenspitze. Erfolgreich war auch BS/Energy Braunschweig beim 86:81 (72:72, 37:41)-Sieg nach Verlängerung bei der BG Karlsruhe.

Fox und Basit sorgten mit jeweils 15 Punkten für den Leverkusener Sieg vor 3 000 Besuchern. Bei den Gästen konnte auch Demond Mallet mit 21 Zählern die Niederlage nicht verhindern.

Vor 6 781 Zuschauern in Berlin avancierte der ehemalige NBA-Star Mike Penberthy zum Matchwinner der Gastgeber. Der US-Amerikaner holte 2001 mit den Los Angeles Lakers den NBA-Titel und kam bei seinem Debüt in der Bundesliga auf 24 Zähler. Die Gäste verzichteten unterdessen aus disziplinarischen Gründen auf ihren Spielmacher Michael Jordan.

In Frankfurt legte Williams mit 25 Zählern den Grundstein zum Erfolg der Gäste. Vor 4 300 Besuchern hatten die Hessen in Mladjen Sljivancanin (17 Punkte) ihren besten Werfer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%