Aus im Mannschafts-Wettbewerb
Italienische Springer stürzen schwer

Die italienischen Skispringer Marco Beltrame und Stefano Chiapolino sind am Dienstag beim Training zu den Olympischen Winterspielen in Predazzo schwer gestürzt. Das bedeutet für die Italiener das Aus beim Mannschafts-Wettbewerb.

HB TURIN Beltrame musste in einer Notoperation sofort die Milz entfernt werden, hieß es in einem Bericht der italienischen Nachrichtenagentur ansa. Der erst 19-Jährige wurde in einem Krankenhaus in Bellone operiert.

Chiopolino erlitt ein Schädeltrauma und mehrere Schnittwunden im Gesicht. Der 20 Jahre alte Athlet wurde in einer Klinik in Cavalese behandelt.

Nach dem Ausfall der beiden Springer kann Italien nicht am olympischen Mannschafts-Wettbewerb in Pragelato teilnehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%