Außenseiter triumphieren: Goldener Auftakt für das deutsche Team

Außenseiter triumphieren
Goldener Auftakt für das deutsche Team

So etwas nennt man wohl optimales Timing: Ausgerechnet bei den Olympischen Winterspielen landeten Biathlet Greis und Kombinierer Hettich ihre ersten Saisonsiege und sorgten damit für einen nahezu perfekten ersten Wettkampftag.

HB TURIN. Einziger Wermutstropfen des Tages war, dass das Ad-hoc-Gericht des Internationalen Sportgerichtshofs CAS den Einspruch des deutschen Teams gegen die fünftägige Schutzsperre für Evi Sachenbacher-Stehle abwies. Bei einem Bluttest am Freitag war bei der Langläuferin mit 16,3 ein um 0,3 überhöhter Hämoglobinwert gemessen worden.

Sportlich hingegen lief der erste Wettkampftag nahezu perfekt: Michael Greis holte die erste Goldmedaille der Turin-Spiele im 20 Kilometer Biathlon vor dem hohen Favoriten Ole Einer Björndalen und dessen norwegischem Landsmann Halvard Hanevold. Einer der ersten Gratulanten in der sonnenüberfluteten Biathlon-Arena von San Sicario war Bundespräsident Horst Köhler.

Nur 80 Minuten später düpierte auch der Schwarzwälder Hettich die gesamte Weltelite der Nordischen Kombination und sicherte sich den ersten großen Erfolg seiner Laufbahn ausgerechnet im Olympia-Rennen. Den Grundstein für seinen Erfolg hatte Hettich bereits auf der Sprungschanze von Pragelato gelegt, als er mit 101,5 und 104 Metern bester Springer war und als erster zum Langlauf in die Loipe ging. Dort verblüffte er mit einer taktischen Meisterleistung und hielt alle Gegner in Schach.

Der 27-Jährige verwies den Österreicher Felix Gottwald und den Norweger Magnus Moan auf die weiteren Medaillenplätze. Der finnische Topfavorit Hanno Manninen landete als Achter ebenso im geschlagenen Feld wie Doppelweltmeister Ronny Ackermann (Dernbach) auf Platz 18. Hettich konnte sein Glück kaum fassen: "Ich dachte, Olympiasieger gibt es nur im Fernsehen, und jetzt bin ich selber einer."

Seite 1:

Goldener Auftakt für das deutsche Team

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%