Austragungsort der Eiskanal-Wettbewerbe: Cesana Pariol

Austragungsort der Eiskanal-Wettbewerbe
Cesana Pariol

Cesana Pariol ist eine von drei Wettkampfstätten im Cesana Torinese Distrikt, rund 95 km westlich von Turin.

sid CESANA/TURIN. Von Cesana aus während der Olympischen Spiele nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, befindet sich Cesana Pariol gleich am Anfang der Wegstrecke, die über Cesana San Sicario, wo die Biathleten um die Medaillen kämpfen, bis hinauf nach San Sicario Fraiteve führt, Austragungsort für die Speed-Disziplinen der alpinen Ski-Damen.

Cesana Pariol ist sowohl im Winter als auch im Sommer ein Anziehungspunkt für Touristen und Ausflügler. Während der Saison ist der Ort Teil des Via Lattea-Skigebiets, im Sommer sind speziell die zahlreichen Wanderwege entlang der Berghänge beliebt.

Während der Olympischen Spiele von Turin wird hier im 1435 Meter langen Eiskanal um Edelmetall im Bob, Skeleton und Rodeln gefahren. 114 Meter Höhenunterschied bringen die Piloten während ihrer Fahrt hinter sich, die von maximal 7000 Fans entlang der Strecke bejubelt werden können. Die Bahn selbst ist mit elf Links- und acht Rechtskurven technisch anspruchsvoll, die Schlitten können Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 130 km/h erreichen. Gefürchtet ist besonders die Toro-Sektion, in der drei Kurven aufeinanderfolgen.

Tickets sind für die Bob- und Rodel-Wettbewerbe ab 25 Euro zu haben, für eines der Skeleton-Rennen muss man ab 35 Euro auf den Tisch legen.

Nach Olympia-Ende wird die Anlage der Öffentlichkeit zugänglich sein und bietet Interessierten dann die Möglichkeit, auf drei "entschärften" Starts die Bahn für sich auszutesten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%