sonstige Sportarten
Ballack sieht Schalke unter Druck

Uli Hoeneß hat den Fans des FC Bayern München vollmundig den Pokalsieg versprochen, trotzdem sieht Michael Ballack im DFB-Pokal-Finale die Königsblauen in Zugzwang..

dpa MÜNCHEN. "Wir haben keinen Druck, wir sind schon deutscher Meister, und diesen Titel hätten die Schalker gerne gehabt. Für uns ist das Endspiel eine Zugabe, wir können die Saison krönen. Die Schalker dagegen stehen noch mit leeren Händen da", sagte der Nationalmannschafts-Kapitän des FC Bayern in München.

Nach einem freien Tag eröffnete Trainer Felix Magath vier Tage vor dem Endspiel im ausverkauften Berliner Olympiastadion beim Rekord-Champion (11 Titel) den Pokal-Countdown. Nach Ansicht von Kapitän Oliver Kahn gehen die Münchner keineswegs als klarer Favorit in das Duell mit dem Vizemeister: "In einem Finale ist es schwer, von einem Favoriten zu sprechen. Alle Optionen sind offen", erklärte der Nationaltorhüter.

Im Gegensatz zu Ballack glaubt Kahn, dass auch die Schalker mit breiter Brust nach Berlin fahren können. "Schalke hat die direkte Champions-League-Qualifikation geschafft. Das ist für sie ein Mega-Erfolg. Wir dagegen sind deutscher Meister und haben neun Spiele hintereinander gewonnen. Beide Mannschaften müssten eigentlich vor Selbstvertrauen strotzen." Die Ausgangsposition für ein großes Finale ist damit gegeben, dennoch erinnerte Kahn an die oft enttäuschenden Duelle zwischen Spitzenteams in der Vergangenheit: "Es treffen im Pokalfinale die beiden besten deutschen Mannschaften aufeinander. Alleine das verspricht schon sehr wenig", bemerkte er lachend.

Dass Manager Hoeneß tönte, es sei "undenkbar", dass die Schalker die Bayern in einer Saison gleich drei Mal besiegen, tat Kahn als branchenübliches Ballyhoo ab: "Im Vorfeld eines solches Spiels wird eben tabula rasa gemacht", kommentierte der 35-Jährige gelassen.

Die beiden 0:1-Pleiten in der Bundesliga sind laut Ballack kein psychologischer Ballast für die Bayern-Profis. "Da ist nichts hängen geblieben, weil wir am Ende Meister geworden sind. Die Spiele sind gestrichen", behauptete der Mittelfeldspieler. Er fiebert nach dem frühzeitigen Gewinn der Meisterschaft dem Finale entgegen: "Wir freuen uns, dass es am Samstag wieder mal um etwas geht für uns. Es kribbelt, die Spannung steigt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%