Baseball MLB
Saisonstart der Major League Baseball in Tokio

Das Eröffnungsspiel der Major League Baseball (MLB) wird heute nicht wie üblich in den USA stattfinden. Die Oakland A's und Boston Red Sox werden sich in Tokio gegenüberstehen.

Das diesjährige Eröffnungsspiel der Major League Baseball (MLB) wird heute im japanischen Tokyo Dome stattfinden. Damit eröffnen die Oakland A's und Titelverteidiger Boston Red Sox die Saison in Japan und nicht wie üblich in den USA. Doch ungelegen kommt der Liga dieser Ortswechsel nicht. Die Vorbereitungen waren geprägt von vielen schweren Dopingvorwürfen gegen einige Superstars der MLB.

New York Yankees feuert Coach

Für neuen Gesprächsstoff sorgen die New York Yankees. Der Rekordmeister trennte sich von Coach Joe Torre. Damit reagierte der Verein auf sieben erfolglose Jahre. Ein neuer Skipper steht auch schon in den Startlöchern. Joe Girardi soll das Team zu früheren Erfolgen zurückführen. Yankees-Boss George Steinbrenner gab das Zepter an seinen Sohn Hank weiter, die mit einigen Superstars aufgepäppelten Chicago Cubs streben nach dem ersten Titel seit 100 Jahren und in Atlanta streifen Tom Glavine und John Smoltz, zwei der ältesten Werfer, vielleicht zum letzten Mal das Braves-Trikot über.

George Mitchell im Fokus

In den Fokus der letzten Monate rückte ein gewisser George Mitchell. Der ehemalige US-Senator klagte in einem Untersuchungsbericht rund 90 Liga-Spieler des Dopings an und sorgte damit für den vielleicht größten Skandal in der MLB-Geschichte. Vor allem die Vorwürfe gegen Publikumsliebling Roger Clemens trafen mitten in die Gemüter der Fans. Der Werfer, wegen seiner raketenschnelle Würfe jenseits des Atlantiks als "Rocket Man" bekannt, streitet zwar nach wie vor die Zufuhr von Wachstumshormomen ab, doch bis zu einer endgültigen Klärung vor Gericht wird sich die Lage der Dinge nicht beruhigen.

Bonds noch immer ohne Team

Während der von den Gewerkschaftsregeln geschützte Clemens nach wie vor mit einem Einsatz bei den Houston Astros liebäugelt und eventuell kurzfristig zum Kader stoßen will, scheint das Thema Doping dem berühmtesten Spieler der Liga die Entscheidung über das Karriereende abgenommen zu haben. Der fast 44-jährige Barry Bonds wartet seit Monaten vergeblich auf den Anruf eines Teams, das den bei den San Francisco Giants geschassten Homerun-König verpflichten will.

Selbst als Bonds' Anwälte letzte Woche vor Gericht einen Teilerfolg verbucht und den Start des Meineidsverfahren - Bonds hatte unter Eid die Einnahme von Anabolika geleugnet - für drei Monate ausgesetzt hatten, blieb das Telefon still. Auch die angeblich interessierten Oakland A's ließen die Gelegenheit aus, Bonds abseits des Medierummels von Tokio aus unter Vertrag zu nehmen.

Der Kommentator der US-Nachrichtenagentur AP wertete das als sicheres Zeichen für das Ende der Ära Bonds: "Baseball hat mit Barry Bonds gebrochen. Er ist der einzige, der das noch nicht kapiert hat."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%