Basketball BBL-Pokal
Rhein Energie Köln im "Final Four"

Nach dem 74:69 über Alba Berlin stehen die Basketballer von Rhein Energie Köln im "Final Four". Ebenfalls beim Abschlussturnier in Hamburg sind die Eisbären Bremerhaven, die bei den EWE Baskets Oldenburg 72:66 gewannen.

Mit einem 74:69 (34:32)-Sieg über Cupverteidiger Alba Berlin hat der deutsche Basketballmeister Rheinenergie Köln die Vorschlussrunde im deutschen Pokalwettbewerb erreicht. Dort könnten die Kölner auf die Bremerhavener Eisbären treffen, die sich durch ein 72:66 (43:32) bei den EWE Baskets Oldenburg ebenfalls für das Halbfinale qualifizierten.

Bereits am vergangenen Mittwoch hatten die Artland Dragons Quakenbrück sowie ENBW Ludwigsburg das Ticket für das Final-Tour-Turnier am 28./29, April in Hamburg gelöst. In einem Bundesliga-Nachholspiel siegte rationpharm Ulm mit 85:74 (68:68, 35:42) nach Verlängerung bei den New Yorker Phantoms in Braunschweig.

Im Schlagerspiel des Viertelfinales setzte sich Köln im vierten Saisonduell mit den "Albatrossen" erstmals auf eigenem Parkett gegen den Vize-Meister durch. Vor 3 200 Zuschauern in Köln entschieden die Berliner das erste Viertel 18:16 für sich, gerieten aber dann kontinuierlich in Rückstand. Bester Alba-Werfer war Owens mit 23 Punkten, während Demond Mallet und Immanuel Mcelroy je 19 Zähler für Köln erzielten.

In Oldenburg waren die Hausherren völlig chancenlos. Bei den Baskets kam Desmond Penigar auf 14 Zähler. Bester Werfer bei Bremerhavens erstem Einzug in ein Final-Four-Turnier war Zygamantas Jonusas mit 16 Punkten.

In der vergangenen Woche hatte Quakenbrück sein Viertelfinale gegen Bundesliga-Aufsteiger Paderborn Baskets 81:76 gewonnen. Ludwigsburg entschied das schwäbische Duell gegen Ulm mit 101:75 für sich entscheiden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%