Basketball Bundesliga
Alba ringt Oldenburg nieder

Alba Berlin hat gegen die Baskets Oldenburg beim 77:75 n.V. seine weiße Weste in der BBL bewahrt, allerdings Überstunden einlegen müssen. Auch Meister Bamberg bleibt ungeschlagen.

Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg bleibt in der Basketball-Bundesliga (BBL) das Maß aller Dinge. Die Franken gewannen am 7. Spieltag auch das Auswärtsspiel beim Verfolger LTi Giessen 46ers mit 81:80 (40:50) und führen die Tabelle weiter ungeschlagen an. Platz zwei belegt weiterhin Ex-Meister EWE Baskets Oldenburg, der sich beim 77:75 (62:62, 21:34) bei Alba Berlin erst nach Verlängerung geschlagen geben musste. Die Berliner sind neben Bamberg einziges noch unbesiegtes Team, haben jedoch drei Spiele weniger ausgetragen. Der achtmalige Meister kletterte mit seinem vierten Sieg auf Tabellenplatz drei.

In Gießen fiel die Entscheidung vor 4 000 Zuschauern zugunsten der Bamberger nach einer zunächst komfortablen Führung der Gäste erst in der Schlussphase, nachdem die 46ers das letzte Viertel mit 25:8 für sich entscheiden konnten. Predrag Suput war vier Tage nach dem Bamberger Überraschungssieg in der Euroleague gegen Olympiakos Piräus (73:61) mit 14 Punkten der herausragende Werfer der Baskets, während die Hessen in Elvir Ovcina (16 Punkte) ihren treffsichersten Akteur hatten.

Die Berliner retteten beim Stand von 59:62 drei verwandelte Freiwürfe von Marko Marinovic 1,8 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Dort hatten die Gastgeber in der Schlussekunde Glück, dass sich der Oldenburger Rickey Paulding beim letzten Angriff einen Ballverlust leistete und damit den Sieg der Berliner perfekt machte. Die Niedersachsen kassierten ihre dritte Niederlage.

Weiter Anschluss an das Spitzenduo halten die Frankfurt Skyliners mit dem souveränen 82:56 (35:36) bei den Artland Dragons in Quakenbrück. Ebenfalls 8:4 Zähler hat Phoenix Hagen nach dem 95:82 (62:36) über ENBW Ludwigsburg auf dem Konto. Weiterhin die Play-off-Plätze in Reichweite hat TBB Trier, das die Telekom Baskets Bonn überraschend deutlich mit 65:48 (30:22) abfertigte. Eine Heimniederlage erlaubten sich die Walter Tigers Tübingen mit dem 83:100 (42:54) gegen ratiopharm Ulm. Auf nur einen Saisonsieg brachte es bisher Aufsteiger BBC Bayreuth, der mit 70:79 (37:42) auch bei Mitteldeutschen BC unterlag und vorletzter der Tabelle bleibt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%