Basketball Bundesliga
Göttingen schafft Sieg in Berlin

MEG Göttingen hat den Adlern aus Berlin die Flügel gestutzt. Der frühere Abonnementmeister aus der Hauptstadt musste sich auf heimischem Parkett 82:86 (39:42) geschlagen geben.

Durch seine dritte Saison-Niederlage hat Alba Berlin den Sprung an die Spitze in der Basketball-Bundesliga verpasst. Der frühere Abonnementsmeister unterlag am Samstag mit 82:86 (39:42) gegen MEG Göttingen, zog durch den Gewinn eines Punktes mit dem Trio Telekom Baskets Bonn, den Artland Dragons und den Brose Baskets Bamberg (alle 25) gleich. Trotz der besseren Korbdifferenz gegenüber Bonn bleibt Alba jedoch Zweiter, da Bonn den direkten Vergleich mit 65:53 gegen die Berliner gewonnen hatte. Die Rheinländer können am Sonntag durch einen Heimsieg über LTi Giessen auf 27 Zähler kommen und die Führung ausbauen.

ratiopharm Ulm feierte mit 100:82 (42:36) den sechsten Saisonsieg gegen Meister EWE Baskets Oldenburg (je 23), der die fünfte Niederlage erlitt. Vor 2 900 Zuschauern waren Christian Burns (23) und Coleman Collins (19) die besten Ulmer Werfer, bei Oldenburg erzielte Rickey Paulding 15 Punkte.

Phoenix Hagen (20 Punkte) gab die Rote Laterne nach dem fünften Saisonsieg mit 95:85 (47:32) gegen New Yorker Phantoms Braunschweig (23) wieder an die Paderborn Baskets (19) ab. Vor 2 687 Zuschauern waren Chase Griffin (25) und John Turek (19) erfolgreichste Hagener Werfer, bei Braunschweig erzielten Yassin Idbihi (18), Brandon Thomas und Heiko Schaffartzik (je 17) die meisten Punkte.

Für Berlin war vor 10 452 Zuschauern Julius Jenkins (18) der erfolgreichste Korbjäger, bei Göttingen erzielten Taylor Rochestie (23) und Dwayne Anderson (18) die meisten Punkte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%