Basketball Bundesliga
Jena bleibt auch gegen Braunschweig sieglos

Aufsteiger Science City Jena wartet in der Basketball-Bundesliga auch nach dem vierten Spieltag noch auf den ersten Sieg. Gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig gab es eine 56:62-Niederlage in eigener Halle.

Für Science City Jena verläuft die erste Bundesliga-Saison nach dem Aufstieg weiterhin enttäuschend, die New Yorker Phantoms Braunschweig haben sich hingegen für die Heimpleite gegen Bremerhaven rehabilitert und die Aufholjagd auf das Spitzentrio wieder aufgenommen. Die Braunschweiger Basketballer setzten sich am vierten Spieltag mit einem 62:56 (34:30)-Sieg in Jena durch und verbesserten sich durch den dritten Saisonsieg vom siebten auf den vierten Platz.

Mit 6:2-Punkten zogen die Phantoms nach Punkten mit den Topklubs gleich. Mit jeweils 6:0-Zählern stehen Ex-Meister Alba Berlin, Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg und Walter Tigers Tübingen an der Spitze. Den Anschluss ans Mittelfeld schafften die Eisbären aus Bremerhaven (4:4) mit einem 91:86 (78:78, 38:36)-Sieg nach Verlängerung gegen ENBW Ludwigsburg (2:6).

Bester Werfer der New Yorker war Andrew Drevo mit 17 Punkten. Schlusslicht Jena blieb vor 2 600 Zuschauern weiter ohne Punktgewinn. Für die Thüringer markierte Gregor Linke 13 Zähler. Bei Bremerhaven überragte Nate Funk mit 21 Punkten, 15 Zähler steuerte Brandon Woudstra für Ludwigsburg bei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%