Basketball Bundesliga
Köln erzwingt fünftes Spiel - Alba im Finale

Rheinenergie Köln hat im Play-off-Halbfinale der Basketball-Bundesliga gegen GHP Bamberg durch einen 69:66-Sieg zum 2:2-Gesamtstand ausgeglichen. Alba Berlin erreichte hingegen durch ein 95:82 in Bremerhaven das Finale.

Während die Basketballer von Alba Berlin bereits feiern dürfen, müssen der GHP Bamberg und Rheinenergie Köln "nachsitzen". Der Ex-Meister aus Berlin hat das Play-off-Finale in der Basketball-Bundesliga erreicht und wartet dort auf den Sieger des Halbfinalduells zwischen dem Titelverteidiger aus Bamberg und den Kölnern. Während die Berliner das vierte Halbfinalspiel der "best-of-five"-Serie bei den Eisbären in Bremerhaven mit 95:82 (43:37) gewannen und damit die Serie mit 3:1 für sich entschieden, verlor Bamberg mit 66:69 (34:33) in Köln, das damit zum 2:2 ausglich und ein fünftes Spiel am kommenden Donnerstag in Bamberg (20.45 Uhr) erzwang.

In der mit 4 000 Zuschauern ausverkauften Stadthalle hofften die Bremerhavener Fans vergebens auf einen Sieg, von Beginn an gab Alba den Ton an. Lediglich im ersten Viertel bis zum 21:23 konnte der Aufsteiger mithalten, dann zogen die Albatrosse unaufhörlich davon. In dem von vielen Freiwürfen geprägten Duell kamen die Gastgeber in der Schlussphase noch einmal heran, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen.

Köln zieht zu Beginn davon

Vor 3 200 Zuschauern im ausverkauften Energy Dome erwischte Köln den besseren Start und lag nach 15 Minuten mit 31:17 vorn. Im zweiten Viertel verlor der frühere Pokalsieger seinen Rhythmus und ging mit einem 33:34-Rückstand in die Halbzeit. Nach der Pause lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, bei dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte.

Mit 50:48-Vorsprung eröffneten die Kölner das letzte Viertel, in dem Bamberg 40 Sekunden vor Schluss zum 66:66 ausglich. Die Kölner erwiesen sich bei den letzten Freiwürfen als nervenstärker und holten sich den viel umjubelten Sieg.

Erfolgreichster Energy-Werfer war Alekasandar Nadjfeji, der nicht nur wegen seiner 20 Punkte bester Kölner war. Für Bamberg holte Tim Begley 21 Zähler.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%