Basketball Bundesliga
Leverkusen nutzt Quakenbrücks Ausrutscher

An der Spitze der Basketball-Bundesliga sind nun zwei Teams punktgleich. Die Bayer Giants Leverkusen besiegten die Telekom Baskets Bonn, die Artland Dragons Quakenbrück verloren.

Der 24. Spieltag der Basketball-Bundesliga ist ganz nach dem Geschmack der Bayer Giants Leverkusen, die mit Spitzenreiter Artland Dragons Quakenbrück gleichgezogen. Der Rekordmeister gewann das rheinische Derby gegen die Telekom Baskets Bonn mit 95:74 (50:33) und profitierten von einem Ausrutscher der Dragons. Der Vizemeister unterlag nach seinem starken Auftritt im Uleb-Cup unerwartet deutlich mit 63:83 (27:41) bei den EWE Baskets Oldenburg. Beide Teams an der Spitze haben 38:10 Punkte auf dem Konto.

Vor 3 300 Zuschauern in Leverkusen war Brant Bailey bester Korbschütze beim verdienten Sieg der Gastgeber, die sich unbeeindruckt von der Suspendierung von Nate Fox zeigten. Dem US-Amerikaner wurde in einem Dopingtest THC nachgewiesen.

Quakenbrück konnte nicht an die Leistung vom 80:78 gegen Unics Kazan aus Russland, die das Tor zum Top-8-Turnier des Ulebs Cups einen Spalt öffnete, anknüpfen. Oldenburg überrannte die Gäste im ersten Viertel (30:14) förmlich und brachte den Vorsprung auch dank 26 Punkten von Branimir Longin souverän über die Zeit.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%