Basketball Bundesliga: Meister Bamberg holt Nationalspieler Demirel

Basketball Bundesliga
Meister Bamberg holt Nationalspieler Demirel

Die Brose Baskets Bamberg haben den deutschen Nationalspieler Mithat Demirel bis zum Ende der laufenden Saison unter Vertrag genommen. Der 29 Jahre alte Aufbauspieler kommt von den Legea Scafati Baskets aus Italien.

Nationalspieler Mithat Demirel verstärkt für den Rest der laufenden Saison die Brose Baskets Bamberg. Der amtierende deutsche Meister hat den Aufbauspieler am Montag unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige soll Bamberg nach zuletzt sieben Pflichtspiel-Niederlagen nacheinander in die Erfolgsspur zurückführen. Demirels Kontrakt mit Legea Scafati in Italien wurde aufgelöst.

Demirel trifft auf viele Bekannte

"Ich bin glücklich, dass der Wechsel geklappt hat, denn Bamberg hat sich in den letzten Jahren zur besten Adresse im deutschen Basketball entwickelt", erklärte Demirel, der zwischen 2001 und 2005 für Alba Berlin spielte und dann zu Besiktas Istanbul wechselte. "Schön ist auch, dass ich hier auf viele Teamkollegen aus der Nationalmannschaft treffe. Ich glaube, ich kenne 80 Prozent der Spieler und Trainer hier."

Zuvorderst natürlich Bundestrainer Dirk Bauermann, der sich überaus positiv über seinen neuen Schützling äußerte: "Er besitzt Qualitäten, die uns momentan abgehen: Eine unbeschwerte, freche Spielweise, keine Angst, schon gar nicht vor eigenen Fehlern, und den Mut, das Unerwartete zu machen."

Demirel kann mit seinen Qualitäten als Führungsspieler helfen, "Konflikte bereits im Keim zu ersticken", sagte Bauermann. "Es herrscht derzeit eine große Verunsicherung in der Mannschaft. Aber wir werden hart arbeiten, damit das dringend nötige Erfolgserlebnis kommt", sagte Bauermann. Die nächste Gelegenheit dazu gibt es am Mittwoch (20.45 Uhr) im Euroleague-Heimspiel gegen Lottomatica Rom, in dem Demirel erstmals das Brose-Trikot mit der Nummer 20 tragen wird.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%