Basketball Bundesliga: Oldenburg verliert auf die Spitze weiter an Boden

Basketball Bundesliga
Oldenburg verliert auf die Spitze weiter an Boden

Die EWE Baskets Oldenburg haben in der Basketball-Bundesliga den Anschluss an das Spitzentrio verloren. Die Norddeutschen unterlagen mit 78:90 bei den Artland Dragons Quakenbrück, die damit ihre Pleitenserie beendeten.

Mit der zweiten Niederlage in Folge haben sich die EWE Baskets Oldenburg in der Bundesliga vorerst aus dem Kampf um die Spitze abgemeldet. Die Norddeutschen kassierten im letzten Sonntagspiel der 22. Runde ein 78:90 (39:43) bei den Artland Dragons in Quakenbrück und rangieren damit nur noch auf Rang vier (28:16).

Die Oldenburger, für die Kristaps Valters 15 Punkte warf, haben nun sechs Zähler Rückstand auf Tabellenführer GHP Bamberg und den punktgleichen Verfolger Alba Berlin (je 34:8). Vor Oldenburg (30:14) belegt Neuling Eisbären Bremerhaven (30:14) den dritten Rang. Quakenbrück verbesserte sich durch den ersten Sieg nach zuletzt vier Niederlagen um einen Platz auf den achten Rang.

Titelverteidiger GHP Bamberg hatte bereits am Sonntagmittag mit einem 84:80-Heimsieg über TBB Trier die Tabellenführung wieder von Alba zurückerobert. Die Frankfurt Skyliners erlitten im Kampf gegen den Abstieg eine schmerzliche 82:88-Heimpleite gegen den Tabellennachbarn BG Karlsruhe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%