Basketball Bundesliga
Pavicevic soll Alba aus der Krise führen

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Coach Henrik Rödl ist Alba Berlin fündig geworden. Der ehemalige Serien-Meister hat den Serben Luka Pavicevic, zuletzt in Athen tätig, für drei Jahre unter Vertrag genommen.

Luka Pavicevic ist neuer Cheftrainer beim siebenmaligen deutschen Basketball-Meister Alba Berlin. Der 39-Jährige war zuletzt beim griechischen Erstligisten Panionios Athen tätig und unterschrieb einen Drei-Jahres-Vertrag. Durch die Entscheidung für Serbiens "Trainer des Jahres 2005" endete die Amtszeit des bisherigen Berliner Coaches Henrik Rödl.

"Pavicevic ist ein sehr programmatischer Coach mit einer deutlich erkennbaren Handschrift. Er hat in seiner Trainerkarriere immer das Optimum aus seinen jeweiligen Teams geholt", sagte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi.

Alba war als Vorrundenerster der Basketball-Bundesliga (BBL) überraschend im Playoff-Viertelfinale in drei Spielen an den Artland Dragons aus Quakenbrück gescheitert.

Trotz des Trainerwechsels plant Aufsichtsratssprecher Axel Schweitzer auch in Zukunft mit Rödl: "Henrik ist bereits seit 1993 im Verein und bleibt selbstverständlich ein Teil der Alba-Familie." In den nächsten Wochen wolle man sich zusammensetzen und einen geeigneten Platz für den Ex-Coach finden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%