Basketball Bundesliga
Quakenbrück schnuppert an der Sensation

In der ersten Play-off Runde der Basketball-Bundesliga bahnt sich eine Sensation an. Alba Berlin hat auch das zweite Spiel gegen Quakenbrück verloren und steht vor dem Aus. Bamberg glich unterdessen gegen Bonn aus.

Gleich in der ersten Runde der Play-offs der Basketball-Bundesliga steht ein großer Titelfavorit vor dem Aus. Alba Berlin hat auch das zweite Duell mit den Artland Dragons Quakenbrück verloren und braucht in der "best of five"-Serie nun drei Siege in Serie. Vier Tage nach der 86:87-Heimniederlage unterlag der Vorrunden-Champion auch in Quakenbrück 84:98 (55:56). Die Dragons können mit einem Sieg am Sonntag in Berlin den Halbfinal-Einzug perfekt machen.

Köln lässt Federn

Überraschend Blöße gab sich auch der deutsche Meister Rhein Energie Köln, der durch ein 79:88 (42:38) gegen die Eisbären Bremerhaven die erste Niederlage kassierte. Vor dem Sprung unter die letzten Vier steht dagegen der Vorrunden-Zweite ENBW Ludwigsburg, der mit 78:75 (34:46) bei Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen den zweiten Sieg verbuchte. Die Telekom Baskets Bonn verpassten unterdessen beim 70:73 (38:28) gegen den Ex-Meister Brose Baskets aus Bamberg die Vorentscheidung.

Bester Werfer für die Dragons war der Puerto Ricaner Filiberto Rivera mit 22 Punkten. Ebenfalls 22 Zähler von Julius Jenkins reichten den Berlinern nicht zum Sieg. Alba startete souverän und ging im ersten Viertel mit 36:24 in Führung, verlor dann aber immer mehr den Faden. In Köln bekamen die Gastgeber den Bremerhavener Adam Chubb (25 Punkte) nie in den Griff. Immanuel Mcelroy war mit 16 Zählern Kölns bester Werfer.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%