Basketball Bundesliga
Streik beim Basketball-Allstar-Game abgewendet

Das Allstar-Game der Basketball-Bundesliga wird wie geplant am Samstag in Köln stattfinden. Ein angedrohter Boykott der Gewerkschaft SP.IN steht nach einem Gespräch mit Vertretern der BBL nicht mehr zur Debatte.

Der Austragung des traditionellen Allstar-Games der Basketball-Bundesliga (BBL) am Samstag in Köln (20.25 Uhr/live bei Premiere) steht nichts mehr im Wege. Die Gewerkschaft SP.IN hatte zu Beginn der Woche erneut die mangelnde Gesprächsbereitschaft der BBL zur Verbesserung der Situation der Bundesliga-Spieler moniert und daraufhin mit einem Streik beim Allstar-Game gedroht.

Vertreter der BBL und SP.IN erzielten im Rahmen eines Vergleichs vor dem Kölner Arbeitsgericht ein beiderseitiges Agreement über die weitere Zusammenarbeit und Einigung darüber, in der Kölnarena keine Streikmaßnahmen durchzuführen. Im Falle der Zuwiderhandlung droht SP.IN ein Ordnungsgeld in Höhe von bis zu 250 000 Euro.

Die BBL sicherte im Gegenzug zu, sich bis Ende März 2006 auf der routinemäßig stattfindenden Tagung aller Vereine mit dem Thema Tarifverhandlungen zu befassen und ihre Tariffähigkeit erneut zu überprüfen. Sollte diese nicht gegeben sein, hat die BBL zugesagt, Tarifgespräche zwischen den Bundesliga-Vereinen und der Gewerkschaft SP.IN zu moderieren.

Zu den von SP.IN mit seinen 120 Mitgliedern aus dem Profi-Basketball geforderten Gesprächsthemen gehören unter anderem das Mitspracherecht bei der Spielplanfestlegung, einheitliche Arbeitsverträge, Nachwuchsförderung und Erhöhung der Zahl deutscher Spieler in der BBL oder einheitliche medizinische Untersuchungen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%