Basketball EM
Litauen und Slowenien im EM-Viertelfinale

Litauen hat bei der Basketball-EM vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Der Europameister von 2003 schlug Italien in der Zwischenrunde 79:74 (40:39). Auch Slowenien ist fürs Viertelfinale qualifiziert.

Mitfavorit Litauen und der kommende deutsche Gegner Slowenien haben bei der Basketball-EM in Spanien vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Die Slowenen lösten ihr Ticket für die Runde der letzten Acht zwei Tage vor dem Duell mit der Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) am Montag (21.30 Uhr) durch ein 66:51 (31:29) gegen die Türkei. Litauen, das Deutschland in der Gruppenphase 84:80 besiegt hatte, hatte zuvor Italien in der Zwischenrunde 79:74 (40:39) bezwungen. Der Europameister von 2003 ist wie die Slowenen nicht mehr von einem der ersten vier Plätze in der Gruppe F zu verdrängen.

Beide Teams haben nach dem ersten Zwischenrundenspiel sechs Punkte auf dem Konto. Italien, das erst am Mittwoch zum Abschluss der Zwischenrunde auf die deutsche Mannschaft trifft, muss sich steigern, um den Sprung ins Viertelfinale zu schaffen. Die Türkei, EM-Zweiter von 2001, hat wie die "Squadra Azzurra" drei Punkte auf dem Konto.

In einem hart umkämpften Spiel war Rimantas Kaukenas der überragende Spieler für Litauen. Der Guard vom italienischen Klub Montepaschi Siena erzielte 22 Punkte. Bester Werfer der Slowenen war NBA-Profi Radoslav Nesterovic (13).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%