Basketball Euroleague
Köln muss sich Le Mans geschlagen geben

Rheinenergie Köln hat am sechsten Euroleague-Spieltag in der Vorrunden-Gruppe A eine 73:79 (36:42)-Niederlage gegen Le Mans Sarthe kassiert. Am kommenden Mittwoch steht für Köln das Heimspiel gegen Olympiakos Piräus an.

Auf dem Weg in die Runde der Top16 der Basketball-Euroleague hat Rheinenergie Köln eine bittere Heimniederlage einstecken müssen. Der deutsche Meister unterlag am sechsten Spieltag der Vorrunden-Gruppe A mit 73:79 (36:42) gegen den zuvor punktgleichen französischen Double-Gewinner Le Mans Sarthe seine insgesamt vierte Begegnung.

Im Heimspiel am kommenden Mittwoch (20.15 Uhr) in der Düsseldorfer Philipshalle gegen den griechischen Vertreter und Titelmitfavoriten Olympiakos Piräus bietet sich den Rheinländern die große Chance, die Bilanz zu korrigieren.

Köln mit Startschwierigkeiten

Nur schwer fanden die Kölner ihren Rhythmus und erkämpften sich vor 2 100 Zuschauern nur dank der schlechten Wurfausbeute der Franzosen eine 23:14-Führung (9.). Im Anschluss versäumte es das Team von Trainer Sasa Obradovic, das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Stattdessen nutzte der Gegner Unkonzentriertheiten in der Kölner Defensive und schaffte noch vor der Halbzeit die Wende.

Erst in der 24. Minute (45:44) eroberten sich die Gastgeber die Führung zurück. Doch die Franzosen boten weiterhin Paroli. Die Entscheidung fiel in den letzten fünf Spielminuten, als Le Mans mit 67:60 (38.) in Front gehen konnte und sich Köln besonders in der Offensive zu viele Fehler leistete, um die Partie doch noch für sich entscheiden zu können.

Bester Werfer bei den Gastgebern war Marcus Faison (14 Punkte) vor Immanuel Mciroy (13 Punkte). Die Gäste hatten in William Gregory (18 Punkte) ihren besten Schützen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%