Basketball Euroleague
Kölner Riesen überraschen in Bologna

Im vierten Euroleague-Spiel hat es für Rheinenergie Köln endlich mit dem ersten Sieg geklappt. Beim italienischen Vertreter Climamio Bologna setzte sich die Truppe von Coach Sasa Obradovic mit 90:86 durch.

Der deutsche Basketball-Meister Rheinenergie Köln hat im vierten Euroleague-Spiel den ersten Sieg gelandet. Das Team von Trainer Sasa Obradovic kam beim italienischen Vertreter Climamio Bologna zu einem 90:86 (37:35)-Erfolg. Die Domstädter kletterten durch ihren ersten doppelten Punktgewinn auf Platz sieben der Vorrunden-Gruppe A.

Aus den drei Achter-Gruppen erreichen jeweils die besten fünf Mannschaften sowie der beste Tabellensechste die Top-16-Runde. Im nächsten Match am Donnerstag (23. November) treffen die Kölner auf den polnischen Vertreter Prokom Sopot, der Uleb-Cup-Gewinner Dynamo Moskau in eigener Halle mit 60:49 bezwang.

Die Rheinländer hielten Bologna dank eines starken dritten Viertels auf Distanz. Beim Stand von 46:44 legten die Gäste eine 14-Punkte-Serie aufs Parkett und sorgten damit für die Vorentschiedung zwischen den zuvor sieglosen Teams. Bologna kam im Schlussviertel zwar noch einmal bis auf vier Punkte heran, doch danach konnte Köln seinen Vorsprung halten.

Gegen Sopot müssen die Kölner erneut auf ihren Heimvorteil verzichten. Da die eigene Halle nicht die von der Euroleague geforderten 5 000 Plätze bietet, muss Rheinenergie seine sieben Heimspiele im benachbarten Düsseldorf austragen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%