Basketball Euroleague
Rheinenergie Köln in Istanbul chancenlos

Basketball-Meister Rheinenergie Köln hat in der Euroleague weiterhin einen schweren Stand: Bei Efes Pilsen Istanbul kassierten die Rheinländer eine 76:91-Schlappe. Köln bleibt damit Schlusslicht in Gruppe A.

Der deutsche Meister Rheinenergie Köln hat in der Basketball-Euroleague bei seiner siebten Niederlage erneut Lehrgeld bezahlt. Beim türkischen Pokalsieger Efes Pilsen Istanbul verlor das Team von Trainer Sasa Obradovic 76:91 (39:49) und bleibt mit nur zwei Siegen Schlusslicht der Vorrunden-Gruppe A. In der Achter-Gruppe müssen die Domstädter mindestens Platz fünf belegen, um sich für die Top-16-Runde zu qualifizieren.

Nachdem Köln Mitte des zweiten Viertels beim Stand von 36:35 erstmals die Führung übernommen hatten, drehten die Gastgeber auf und sorgten mit einer 14:0-Serie für die Vorentscheidung. In der zweiten Hälfte hatten die Rheinländer den Türken nichts mehr entgegenzusetzen und verloren verdient. Überragender Korbjäger bei den Gastgebern war Marcus Haislip mit 33 Zählern. Auf Kölner Seite erzielte Robert Burrell (23) die meisten Punkte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%