Basketball Europapokal
Köln zieht ins Fiba-Cup-Viertelfinale ein

Rheinenergie Köln hat sich den Einzug ins Viertelfinale des Fiba-Cups gesichert. Die Basketballer aus der Domstadt fuhren gegen Pallacanestro Cantu Mailand aus Italien den vierten Sieg in der Zwischenrunde ein.

Mit einer soliden Vorstellung haben sich die Basketballer von Rheinenergie Köln mit 95:70 (50:35) gegen Pallacanestro Cantu Mailand aus Italien durchgesetzt. Somit hat der deutsche Pokalsieger nach dem vierten Sieg in der Zwischenrunde das Viertelfinale im Fiba-Europacup sicher.

Vor 2 855 Zuschauern diktierten die Gastgeber vor eigener Kulisse das Spiel. Vor allem mit der kämpferischen Leistung seines Teams konnte Trainer Sasa Obradovic vollauf zufrieden sein. Bester Kölner Werfer war Aleksandar Nadjfeji mit 23 Punkten. 13 Zähler steuerte Janar Talts bei, auf zweistellige Quoten kamen auch Nikola Vucurovic (11) und Marcin Gortat (10). Bei den Italienern, die schon das Hinspiel gegen Köln verloren hatten, warf Kebu Stewart 25 Punkte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%