Basketball Europapokal
Rheinenergie Köln unterliegt Kiew nur knapp

Basketball-Bundesligist Rheinenergie Köln musste im ersten Play-off-Viertelfinale des Fiba-Europacups eine knappe Niederlage einstecken. Beim ukrainischen Meister BC Kiew verloren die Domstädter 85:87 nach Verlängerung.

Im ersten Play-off-Viertelfinale des Fiba-Europacups ist Basketball-Pokalsieger Rheinenergie Köln nur knapp an einer Überraschung vorbeigeschrammt. Das Team von Trainer Sasa Obradovic unterlag beim ukrainischen Meister BC Kiew nach einem spannenden Spiel 85:87 (74:74, 30:37) nach Verlängerung und muss nun den zweiten Vergleich am Freitag (19.30 Uhr) in der Domstadt gewinnen, um ein entscheidendes drittes Spiel am Mittwoch (1. März) beim Vorjahres-Finalisten aus Kiew zu erreichen.

"Unsere Mannschaft hat nie aufgegeben. Die Leistung der Schiedsrichter grenzt an Betrug", sagte Kölns Sportlicher Leiter Stephan Baeck nach der unglücklichen Niederlage. In der Verlängerung führten die Gäste, bei denen Michael-Hakim Jordan mit 30 Punkten glänzte, mit fünf Zählern. "Dann gab es einige dubiose Entscheidungen", erklärte Baeck.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%