Basketball NBA
42 Wade-Punkte reichen nicht gegen Howards Magic

Mit 42 Punkten war Dwyane Wade einmal mehr Topscorer der Miami Heat. Seine Ausbeute reichte aber nicht beim 95:101 gegen die Orlando Magic mit einem gut aufgelegten Dwight Howard.

Dwight Howard hat die Orlando Magic zum 101:95-Sieg bei den Miami Heat geführt. Durch den Erfolg konnte Orlando (55:18) den zweiten Platz in der Eastern Conference vor dem amtierenden NBA-Champion Boston (56:19) festigen. Topteam im Osten bleibt Cleveland (60:13).

Wades 42 Punkte reichen Miami nicht

Vor 19 600 Zuschauern in Miami führte Howard die Gäste mit einem "Double Double" zum Auswärtssieg. Der 23 Jahre alte Magic-Center erzielte 22 Punkte und 18 Rebounds und übertraf damit als jüngster Spieler der NBA die Marke von 5 000 Rebounds. Miami half auch eine erneute Top-Leistung von Superstar Dwyane Wade nicht zum Sieg. Der Guard verbuchte 42 Punkte und erreichte damit zum zwölften Mal in der laufenden Spielzeit die 40-Punkte-Marke.

In der Halbzeitpause der Partie ließen die Hausherren Alonzo Mourning noch einmal hochleben und gaben bekannt, dass die Trikotnummer 33 des ehemaligen Heat-Stars in Zukunft nicht mehr vergeben wird. Mourning, der elf seiner 15 NBA-Spielzeiten in Miami verbrachte, wurde als erstem Heat-Spieler diese Ehre zuteil.

Der Spieltag im Überblick:

Miami Heat - Orlando Magic 95:101, New Jersey Nets - Milwaukee Bucks 78:107, Utah Jazz - New York Knicks 112:104, Golden State Warriors - Memphis Grizzlies 109:114

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%