Basketball NBA
Bulls erzwingen sechstes Spiel - Jazz weiter

Die Chicago Bulls haben im Halbfinale der Eastern Conference ein sechstes Spiel erzwungen. Der Ex-Serienmeister siegte bei den Pistons 108:92. Utah Jazz entschied die Serie gegen Golden State indes mit 4:1 für sich.

Die Chicago Bulls bleiben im Rennen um den Titel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Auch im zweiten Spiel in Folge wendete der Serienmeister der 90er Jahre das Aus im Halbfinale der Eastern Conference ab und siegte bei den Detroit Pistons 108:92. Somit wird in der Serie "best of seven" ein sechstes Spiel nötig, wobei die Pistons in der Nacht zu Freitag beim Stand von 3:2 erneut einen Matchball haben.

Ben Gordon war mit 28 Punkten Matchwinner der Bulls und hatte nach dem Sieg ein simples Erfolgsrezept parat: "Wir haben unser Spiel gemacht. In den letzten beiden Spielen hatten wir nichts zu verlieren, und so haben wir gespielt." Die Bulls kontrollierten die Partie ab dem dritten Viertel, als sie einen 33:20-Zwischenspurt einlegten. Trotz des "Comebacks", die Statistik spricht eindeutig gegen den Ex-Champion. In der NBA-Historie hat es noch kein Team geschafft, nach einem 0:3-Rückstand die Serie noch zu drehen.

Jazz eine Runde weiter

Die Utah Jazz haben indes in Spiel fünf gegen die Golden State Warriors, die NBA-MVP Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks in der Auftaktrunde sensationell ausgeschaltet hatten, nichts anbrennen lassen. Durch einen 100:87-Erfolg gewann Utah die Serie 4:1 und steht somit im Finale der Western Conference. Gegner ist der Sieger des Duells zwischen den Phoenix Suns und den San Antonio Spurs.



© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%