Basketball NBA: Celtics verpatzen Generalprobe für den Ost-Gipfel

Basketball NBA
Celtics verpatzen Generalprobe für den Ost-Gipfel

Zwei Tage vor dem Ost-Schlager der NBA gegen die Cleveland Cavaliers musste Meister Boston Celtics ein 85:89 gegen Houston hinnehmen. Die "Cavs" siegten gegen Charlotte 111:81.

Die Boston Celtics haben die Generalprobe für das Gipfeltreffen der beiden Topteams in der Eastern Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gegen die Cleveland Cavaliers verpatzt. Der amtierende Meister kassierte zwei Tage vor dem Showdown eine 85:89-Heimpleite gegen die Houston Rockets und liegt nach der dritten Pleite in Serie mit 29:8 Siegen nun hinter den "Cavs" (28:6), die zeitgleich ohne Mühe die Charlotte Bobcats mit 111:81 bezwangen.

Lange sah es vor 18 264 Zuschauern im TD Banknorth Garden zu Boston danach aus, als könnten die Celtics in die Erfolgsspur zurückfinden. Doch nach einem ganz schwachen Schlussviertel mit nur elf Punkten war die sechste Niederlage des Champions in den jüngsten acht Spielen perfekt - Boston hatte zuvor mit 27:2 Siegen, 19 davon in Serie, einen neuen NBA-Startrekord aufgestellt.

"Wir sind sehr, sehr zuversichtlich, dass wir den derzeitigen Sturm überstehen", meinte Celtics-Forward Kevin Garnett, der mit 18 Punkten hinter Paul Pierce (26) zweitbester Werfer seines Teams war und mit nun 20 941 Zählern auf Platz 26 der ewigen Bestenliste vorrückte. Bei den Rockets, die auf Tracy Mcgrady (Knieverletzung) verzichten mussten, überragte Yao Ming mit 26 Punkten.

Lebron James im Schongang

Die Cavaliers schonten beim Kantersieg über die Bobcats ihren Star Lebron James, der den Schlussabschnitt von der Bank verfolgen durfte. "King James" war mit 21 Punkten dennoch Topscorer der "Cavs", die ihren 18. Heimsieg in Serie einfuhren - und Nummer 19 nun gegen Boston folgen lassen wollen. "Wenn wir das beste Team sein wollen, müssen wir das beste Team schlagen. Und das sind die Celtics, bis ihnen jemand die Krone wegnimmt", sinnierte James.

Im Westen bauten die Los Angeles Lakers mit einem 114:106 gegen die Golden State Warriors ihre Saisonbilanz auf 28:6 Siege aus. Einen Sahnetag erwischte dabei Pau Gasol: Dem Spanier gelang mit 18 Rebounds eine neue Karriere-Bestleistung, zudem erzielte Gasol 14 seiner 33 Punkte in den letzten gut acht Minuten des Schlussviertels, als die Lakers einen 83:87-Rückstand wettmachten.

Die Spiele des Tages in der Übersicht.

Atlanta Hawks - Orlando Magic 102:106, Cleveland Cavaliers - Charlotte Bobcats 111:81, Washington Wizards - Toronto Raptors 93:99, Boston Celtics - Houston Rockets 85:89, New Jersey Nets - Memphis Grizzlies 100:89, Milwaukee Bucks - Philadelphia 76ers 105:110, Minnesota Timberwolves - Oklahoma City Thunder 129:87, Denver Nuggets - Miami Heat 108:97, Phoenix Suns - Indiana Pacers 110:113, Utah Jazz - New Orleans Hornets 116:90, Portland Trail Blazers - Detroit Pistons 84:83, Golden State Warriors - Los Angeles Lakers 106:114

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%