Basketball NBA
Dallas Mavericks machen Conference-Titel perfekt

Die erste Etappe auf dem Weg zum Titel in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben die Dallas Mavericks gemeistert. Der 96:86-Sieg über die Los Angeles Clippers war gleichbedeutend mit dem Conference-Titel.

Durch einen 96:86-Sieg über die Los Angeles Clippers haben sich die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den Titel in der Western Conference gesichert. Fünf Spiele vor dem Ende der regulären Saison, ist das Team um den deutschen Nationalspieler Dirk Nowitzki nicht mehr von Platz eins im Westen zu verdrängen. Nowitzki erzielte beim Sieg über die Clippers 26 Punkte und war damit einmal mehr erfolgreichster Werfer seiner Mannschaft.

Insgesamt traf der Würzburger zehn von 18 Versuchen aus dem Feld, zudem verwandelte er sechs seiner sieben Freiwürfe. Neben Nowitzki überzeugte Routinier Jerry Stackhouse mit 18 Punkten. Bei den Gästen aus Kalifornien war Corey Maggette mit 24 Zählern erfolgreichster Werfer.

"Natürlich sind wir froh, dass wir an Nummer eins gesetzt werden. Aber wir wissen auch, dass die reguläre Saison im Endeffekt nicht viel bedeutet. Es stehen uns noch zwei Monate harte Knochenarbeit bevor", sagte Nowitzki nach dem Spiel. Zur Belohnung bekamen er und Guard Jason Terry eine Ruhepause verordnet. Beim kommenden Gastspiel in Minnesota werden beide fehlen.

Clippers vorerst aus den Play-off-Rängen gerutscht

Durch die Niederlage rutschten die Clippers vorerst aus den Play-off-Rängen. Mit einem deutlichen 126:102-Sieg über Utah Jazz schoben sich unterdessen die Golden State Warriors auf Platz acht vor. Würde es bei dieser Platzierung bleiben, würden die Warriors in der ersten Play-off-Runde auf die Mavericks treffen. Dabei würde es zu einem Wiedersehen zwischen alten Bekannten kommen: Golden States Trainer ist kein Geringerer als Ex-Maverick Don Nelson.

Eine weitere Niederlage setzte es hingegen für die Seattle Supersonics mit dem deutschen Co-Trainer Detlef Schrempf. Die Mannschaft aus dem US-Bundesstaat Washington unterlag vor heimischem Publikum den Houston Rockets 90:95. Nach der neuerlichen Pleite bleiben die Supersonics Vorletzter in der Western Conference.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

New York Knicks - Detroit Pistons 83:91, Milwaukee Bucks - Orlando Magic 94:117, San Antonio Spurs - Portland Trail Blazers 112:96, Minnesota Timberwolves - Toronto Raptors 100:111, Dallas Mavericks - Los Angeles Clippers 96:86, Denver Nuggets - Los Angeles Lakers 115:111, Seattle Supersonics - Houston Rockets 90:95, Golden State Warriors - Utah Jazz 126:102.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%