Basketball NBA
Dallas Mavericks siegen im Schongang

Beim 106:89 bei den Philadelphia 76ers feierten die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den siebten Sieg in Serie. Nach einer zwischenzeitlichen 30-Punkte-Führung wurde es nochmal eng.

Über einen ungefährdeten Auswärtssieg durften sich die Dallas Mavericks aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA freuen. Das Team des deutschen Nationalspielers Dirk Nowitzki siegte ohne Mühe 106:89 bei den Philadelphia 76ers und feierte damit bereits den siebten Erfolg in Serie. Nach dem deutlichen Sieg bleiben die "Mavs" weiterhin die unangefochtene Nummer eins der Western Conference. Verfolger Phoenix Suns kassierte derweil eine überraschende 103:116-Heimniederlage gegen die Chicago Bulls.

Vor 13 673 Zuschauern im Wachovia Center führten die Gäste aus Texas bereits zur Halbzeit klar mit 63:39. Auch nach der Pause drückten die Mavericks zunächst weiter aufs Tempo. 5:46 Minuten vor Ende des dritten Viertels war der Vorsprung von Nowitzki und Co. bereits auf 30 Punkte angewachsen (78:48). Erst in der Folge ließen die Texaner die Zügel schleifen.

Das hätte beinahe fatale Folgen gehabt. Binnen acht Minuten kassierten die Mavericks einen 8:30-Lauf. Der ehemals komfortable 30-Punkte-Vorsprung war auf acht Zähler zusammengeschmolzen. Gerade noch rechtzeitig erwachten die Texaner aus ihrer Lethargie und legten wieder an Tempo zu, um am Ende einen doch ungefährdeten Sieg nach Hause zu bringen. "In der zweiten Halbzeit haben wir phasenweise geschlafen", ärgerte sich Mavericks-Trainer Avery Johnson nach dem Spiel.

Bester Werfer auf Seiten der Dallas Mavericks war Dirk Nowitzki mit 24 Punkten und elf Rebounds. Teamkollege Jason Terry kam auf 16 Punkte und elf Assists. Bei den 76ers markierte Andre Iguodala 21 Punkte.

Bulls überraschen Suns

Zwei Tage nach der 111:120-Heimniederlage gegen die Atlanta Hawks haben die Phoenix Suns die zweite Niederlage in Serie hinnehmen müssen. Gegen die Chicago Bulls unterlagen Steve Nash und Co. in eigener Halle 103:116. Für Chicago endete damit eine drei Spiele währende Niederlagenserie. Bester Werfer bei den unterlegenen Suns waren Amare Stoudemire und Leandro Barbosa mit jeweils 26 Zählern. Bei den Bulls kamen Kirk Hinrich und Luol Deng auf jeweils 29 Punkte.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Washington Wizards - Portland Trail Blazers 73:94, Miami Heat - San Antonio Spurs 100:85, Indiana Pacers - Los Angeles Clippers 94:80, Cleveland Cavaliers - Los Angeles Lakers 99:90, Minnesota Timberwolves - Boston Celtics 109:107, Philadelphia 76ers - Dallas Mavericks 89:106, Phoenix Suns - Chicago Bulls 103:116, Golden State Warriors - Atlanta Hawks 105:106, Sacramento Kings - Seattle Supersonics 103:114.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%