Basketball NBA: Glänzender Nowitzki kann Denver nicht stoppen

Basketball NBA
Glänzender Nowitzki kann Denver nicht stoppen

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der NBA die dritte Niederlage in Folge kassiert. Auch 44 Punkte des Würzburgers konnten die 97:99-Pleite in Denver nicht verhindern.

Zwei verwandelte Freiwürfe von Chauncey Billups 2,2 Sekunden vor dem Ende haben den Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA eine 97:99-Niederlage bei den Denver Nuggets beschert. Dirk Nowitzki war mit überragenden 44 Punkten und 14 Rebounds zwar bester Akteur auf dem Platz, konnte die dritte "Mavs"-Niederlage in Serie aber nicht verhindern.

"Ich bin nicht enttäuscht über den Einsatz", sagte Mavericks-Coach Rick Carlisle. "Ich bin enttäuscht, dass wir die Partie nicht gewinnen konnten." Vor allem die Aktion, die den Freiwürfen von Billups in den Schlusssekunden vorausging, erhitzte die Gemüter. Jason Terry, der Billups bei einem Wurfversuch blocken wollte, sah die Schuld nicht bei sich. "Es hat keinen Körperkontakt gegeben. Er hat sein Bein ausgestreckt, als er gefallen ist."

Mavericks geben Führung aus der Hand

Dabei hatten die Mavericks, die lange einem Rückstand hinterherliefen, erst in den letzten Minuten der Partie die Führung zurückerobert. Terry traf mit einem Dreier zur 93:91-Führung, Nowitzki erhöhte mit zwei Freiwürfen zum zwischenzeitlichen 95:91.

In der Western Conference liegen die Mavericks nach der erneuten Pleite mit 22 Siegen bei nunmehr 16 Niederlagen weiter außerhalb der Play-off-Plätze auf dem neunten Rang. Denver hat mit 26 Siegen und 13 Niederlagen den zweiten Platz inne.

Unterdessen verhalfen 33 Punkte von Superstar Kobe Bryant den Los Angeles Lakers zu einem 105:100-Auswärtserfolg bei den Houston Rockets. Während die Lakers die Western Conference souverän anführen, bauten die Cleveland Cavaliers durch einen 102:87-Erfolg bei den Memphis Grizzlies ihren Spitzenplatz in der Eastern Conference aus. Lebron James erzielte 30 Punkte.

Einen NBA-Rekord gab es für die Orlando Magic zu vermelden: 23 verwandelte Würfe von der Drei-Punkte-Linie beim 139:107-Erfolg über die Sacramento Kings gelang vorher noch keinem anderen Team.

Die Spiele vom Dienstag im Überblick:

Detroit Pistons - Charlotte Bobcats 78:80, Memphis Grizzlies - Cleveland Cavaliers 87:102, Minnesota Timberwolves - Miami Heat 96:99, Houston Rockets - Los Angeles Lakers 100:105, Denver Nuggets - Dallas Mavericks 99:97, Phoenix Suns - Atlanta Hawks 107:102, Sacramento Kings - Orlando Magic 107:139

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%