Basketball NBA
Grizzlies beenden Negativ-Serie in Los Angeles

Fünf Spiele in Folge mussten die Memphis Grizzlies aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf ihren nächsten Sieg warten. Beim hauchdünnen 100:99-Erfolg bei den Los Angeles Lakers war es mal wieder soweit.

Auswärts waren die Memphis Grizzlies aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zumeist nur zahme Teddybären - doch beim 100:99-Erfolg über die Los Angeles Lakers zeigte das Team aus dem US-Bundesstaat Tennesse seine Krallen. Angeführt vom bärenstarken Spanier Pau Gasol (31 Punkte, zwölf Rebounds) gelang den Grizzlies der erste Sieg nach zuvor fünf Niederlagen in Folge. Für die Lakers war es hingegen die fünfte Pleite in den vergangenen sechs Partien.

Die 18 997 Zuschauern im Staples Center zu Los Angeles sahen ein stets ausgeglichenes Match, in dem sich keines der beiden Teams über einen längeren Zeitraum absetzen konnte. Erst kurz vor der Halbzeit schien es, als könnte der Gast das Kommando übernehmen. Ein 7:0-Lauf brachte die Grizzlies 3:09 Minuten vor Ende der Halbzeit mit 52:39 in Front, doch die Lakers konterten eindrucksvoll und glichen mit der Schlusssirene der ersten Hälfte zum 52:52 aus.

Spannend bis zum Schluss

Nachdem sich beide Teams auch im dritten Viertel in nichts nachstanden, zogen die Hausherren um Superstar Kobe Bryant zu Beginn des Schlussabschnitts das Tempo an und gingen mit 88:80 in Führung. Diesmal war es nicht der Iberer Gasol, der die Gäste wieder heranführte, sondern ausgerechnet Ex-Lakers-Spieler Chucky Atkins. Der Guard streute sechs Punkte in Folge ein. 5:42 Minuten vor dem Ende und einem Spielstand von 88:86 für die Lakers war wieder alles offen.

Die Entscheidung fiel erst in der letzten Spielminute. Bryant, der an diesem Abend 26 Punkte sammelte, brachte seine Farben 1:07 vor dem Ende mit 95:90 in Führung. Die Grizzlies stemmten sich jedoch mit aller Macht gegen die drohende Niederlage: Zunächst verwandelte Pau Gasol zwei Freiwürfe, ehe dem Spanier 28 Sekunden vor dem Ende ein schwieriger Korbleger zum 99:99-Ausgleich gelang. Für die endgültige Entscheidung sorgte Chucky Atkins: der 31-Jährige verwandelte drei Sekunden vor dem Ende der Partie einen von zwei Freiwürfen zum 100:99-Erfolg seiner Farben. Ein letzter verzweifelter Dreierversuch von Bryant fand im letzten Angriff nicht mehr ins Ziel.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Cleveland Cavaliers - Golden State Warriors 91:99, Minnesota Timberwolves - New Orleans Hornets 94:100, Milwaukee Bucks - Charlotte Bobcats 99:93, Houston Rockets - Utah Jazz 102:88, Los Angeles Lakers - Memphis Grizzlies 99:100

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%