Basketball NBA
Kamans Clippers überraschen Hornets

Die Los Angeles Clippers haben erstmals nach neun Pleiten wieder einen Sieg in der NBA eingefahren. Das Team des verletzten Nationalspielers Chris Kaman schlug New Orleans 99:95.

Die Los Angeles Clippers haben ihre Horrorserie von neun Niederlagen in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA beendet. Gegen die New Orleans Hornets gelang dem Team des derzeit verletzten deutschen Nationalspielers Chris Kaman ein überraschender 99:95 (55:57)-Erfolg. Bester Werfer auf Seiten der Kalifornier war Shooting Guard Eric Gordon mit 27 Punkten.

In einer spannenden Begegnung des Tabellenletzten gegen den Spitzenreiter der Western Conference lagen die Clippers zwischenzeitlich mit zwölf Punkten hinten, kämpften sich jedoch mit einer Aufholjagd zum Ende des zweiten Viertels wieder heran und gingen nach der Pause in Führung. Kurz vor Schluss kam New Orleans durch zwei Freiwürfe von Jack Free nochmal auf einen Punkt an das Schlusslicht heran, Top-Scorer Gordon machte jedoch seinerseits mit zwei Freiwürfen den zweiten Saisonsieg für die Clippers perfekt.

Spurs setzen Siegeszug fort

Die Hornets verloren mit ihrer zweiten Saisonniederlage die Tabellenführung an die San Antonio Spurs, die ihre Erfolgsserie mit einem 106:97 (53:52) im Spitzenspiel gegen Orlando Magic, Spitzenreiter in der Eastern Conference, auf elf Siege ausbauten. "Die ersten fünf, sechs Spiele haben wir noch nicht gegen die großen Teams gespielt, aber jetzt konnten wir nach Utah und Phoenix auch gegen Orlando gewinnen, die für uns immer ein harter Gegner waren", sagte Top-Scorer Mark Ginobili (25 Punkte).

Weiter den Erwartungen hinterher läuft hingegen die Millionen-Truppe der Miami Heat um Lebron James und Dwayne Wade. Das Team aus Florida bezog zu Hause gegen die Indiana Pacers eine deutliche 77:93 (41:54)-Niederlage. Auch der wiedergenesene Wade, der aufgrund einer Verletzung im Handgelenk ein Spiel ausgesetzt hatte, konnte die zweite Pleite in Folge nicht verhindern. Dem 28-Jährigen gelangen lediglich 13 Punkte, Mannschaftskollege Lebron James kam auf 25 Zähler.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%