Basketball NBA
Lakers unterliegen in Salt Lake City

Nach sieben Siegen in Serie hat es NBA-Team Los Angeles Lakers wieder erwischt. Der Spitzenreiter der Western Conference unterlag bei den Utah Jazz 109:113.

Die Siegesserie der Los Angeles Lakers aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist gerissen. Nach sieben Erfolgen in Serie musste sich der Titelkandidat in der Energysolutions Arena von Salt Lake City den Utah Jazz 109:113 geschlagen geben. Utah, das vier der letzten fünf Spiele gewonnen hat, ist nun Achter der Western Conference. Die Lakers stehen trotz der Niederlage weiter unangefochten an der Spitze im Westen.

5:58 Minuten vor dem Ende der Partie führten die Gastgeber bereits mit 101:92, doch die Lakers meldeten sich mit einem 13:3-Lauf zurück und gingen 1:36 Minuten vor dem Ende durch Topscorer Kobe Bryant (39 Punkte) mit 105:104 in Führung. Utah zeigte sich von der Aufholjagd nur wenig beeindruckt und antwortete mit einem krachenden Slam Dunk von Paul Millsap. Für die Vorentscheidung sorgte wenig später der türkische Nationalspieler Mehmet Okur. Der Forward nahm sich 42 Sekunden vor dem Ende ein Herz und verwandelte einen "Dreier" zum 110:107 für die Gastgeber.

Noch einmal kamen die Lakers nicht mehr zurück. Neben Bryant überzeugte vor allem Lamar Odom, der 19 Punkte und 19 Rebounds verbuchen konnte. Bei Utah überragte Point Guard Deron Williams mit 31 Punkten und elf Assists. Okur kam auf 22 Zähler und acht Rebounds.

Celtics verderben Comeback von Chris Paul

Besser als die Los Angeles Lakers machte es der Spitzenreiter der Eastern Conference. Die Boston Celtics setzten sich bei den New Orleans Hornets ohne Mühe 89:77 durch und verdarben damit das Comeback von Hornets-Guard Chris Paul. Topscorer für Boston war Paul Pierce mit 30 Punkten, bei New Orleans kam David West auf 15 Zähler. Paul, der zuvor vier Spiele wegen einer Leistenverletzung gefehlt hatte, kam lediglich auf 13 Punkte. Einziger Wermutstropfen für Boston: Ray Allen musste im zweiten Viertel mit einer Daumenverletzung ausgewechselt werden.

Für die Celtics war dies bereits der achte Auswärtssieg in Serie. New Orleans, Siebter der Western Conference, spürt nach der zweiten Niederlage in Folge die Verfolger aus Utah und Phoenix im Nacken. Vor der All-Star-Pause müssen beide Teams noch einmal ran. Boston tritt bei den Dallas Mavericks an, New Orleans muss in Oklahoma ran.

Clippers ringen Knicks nieder

Auch wenn die Play-off-Teilnahme für die Los Angeles Clippers in weiter Ferne liegt, durfte sich das Team des derzeit verletzten deutschen Nationalspielers Chris Kaman über einen Sieg gegen die New York Knicks freuen. In einer spannenden Partie setzten sich die Kalifornier 128:124 nach Verlängerung durch. Die Knicks haben damit auch das sechste Spiel in Folge verloren.

Der Spieltag im Überblick:

Charlotte Bobcats - Washington Wizards 101:89, Cleveland Cavaliers - Phoenix Suns 109:92, Orlando Magic - Denver Nuggets 73:82, Toronto Raptors - San Antonio Spurs 91:89, Philadelphia 76ers - Memphis Grizzlies 91:87, Detroit Pistons - Atlanta Hawks 95:99, Milwaukee Bucks - Indiana Pacers 122:110, New Orleans Hornets - Boston Celtics 77:89, Houston Rockets - Sacramento Kings 94:82, Utah Jazz - Los Angeles Lakers 113:109, Portland Trail Blazers - Oklahoma City Thunder 106:92, Los Angeles Clippers - New York Knicks 128:124 n.V.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%