Basketball NBA
Lakers verlieren in Chicago

Die Los Angeles Lakers kommen in der NBA nicht in Tritt. Der Titelverteidiger unterlag Chicago 84:88, Dwyane Wade führte Miami indes zum 106:84-Sieg über die Golden State Warriors.

Titelverteidiger Los Angeles Lakers kommt in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA nicht in Fahrt. Das Team um Superstar Kobe Bryant verlor bei den Chicago Bulls mit 84:88. Mit einer Bilanz von 16 Siegen und sieben Niederlagen belegen die Lakers in der Western Conference derzeit nur den vierten Rang. Bryant erzielte 23 Punkte, bester Werfer der Begegnung war mit 29 Punkten Bulls-Guard Derrick Rose.

Im Osten setzten die Miami Heat dank einer überragenden Vorstellung von Dwyane Wade ihre Siegesserie fort. Beim deutlichen 106:84-Erfolg der Heat gegen die Golden State Warriors steuerte Wade 34 Punkte, neun Rebounds und sieben Assists bei. Für Miami, derzeit Zweiter in der Eastern Conference hinter den Boston Celtics, war es der siebte Sieg in Folge. Lebron James, der zweite Superstar in Reihen von Miami, erzielte 25 Punkte.

Einen besonderen Erfolg durfte George Karl feiern. Die Denver Nuggets bescherten ihrem Coach durch ein 123:116 bei den Toronto Raptors den 1 000. Sieg in seiner Trainerlaufbahn. Karl ist erst der siebte NBA-Coach, der die Marke geknackt hat.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%