Basketball NBA
Mavericks erleiden erneuten Rückschlag

Die Dallas Mavericks müssen wohl die Hoffnung auf den Conference-Titel in der NBA begraben. Das Team von Dirk Nowitzki unterlag 102:114 bei den Golden State Warriors und verlor weiteren Boden auf die San Antonio Spurs.

Die Golden State Warriors werden für die Dallas Mavericks und ihren deutschen Star Dirk Nowitzki in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu einem wahren Angstgegner. Die Warriors feierten mit dem 114:102 als einziges Team der Liga bereist den dritten Saisonsieg über die Texaner und versetzten den Hoffnungen der "Mavs" auf Rang eins in der Eastern Conference einen herben Dämpfer. Zwei Niederlagen mehr als Konkurrent San Antonio Spurs hat Dallas nun bereits auf dem Konto und hat zudem die bei Gleichstand entscheidende schlechtere Bilanz in der Conference.

Dabei hatte die Statistik vor der Partie deutlich für die Mavericks gesprochen: Fünf Sieg am Stück hatte das Nowitzki-Team gefeiert, Golden State dagegen neunmal in Folge verloren. Doch Jason Richardson mit 25 Punkten sowie Rookie Ike Diogu mit weiteren 22 Zählern und neun Rebounds zogen Dallas, für das Nowitzki 29 Punkte beisteuerte, den Zahn.

Von einer Acht-Punkte-Führung aus dem ersten Viertel retteten die "Mavs" zur Pause ein mageres 49:48. Im dritten Viertel schien sich der Favorit wieder zu fangen und zog auf 73:67 davon, doch dann spielten sich die Gastgeber in einen wahren Rausch, der in einer 15:4-Serie im Schlussviertel mündete. Nach zwischenzeitlich 16 Punkten Vorsprung war den Warriors der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Superstar Lebron James angeschlagen

Derweil durchlebten die Cleveland Cavaliers bei ihrer 73:96-Niederlage bei Liga-Primus Detroit Pistons eine Schrecksekunde, als ihr Star Lebron James mit einer Verletzung am linken Knöchel vom Feld musste. Der 21-Jährige wird den "Cavs" zwar im nächsten Spiel gegen New York fehlen, gab aber Entwarnung: "Es ist nicht so schlimm. Ich weiß nicht worauf ich getreten bin, aber ich bin auf jeden Fall umgeknickt. Ich werde sehen, wie es morgen früh aussieht, aber wenn ich nicht hundertprozentig fit bin, werde ich nicht spielen". Die Pistons bejubelten derweil ihren bereits 63. Sieg der Saison.

Der Spieltag im Überblick: Indiana Pacers - Boston Celtics 117:112, Atlanta Hawks - Chicago Bulls 90:96, Orlando Magic - Toronto Raptors 103:96, Charlotte Bobcats - Memphis Grizzlies 88:96, New Jersey Nets - Philadelphia 76ers 96:116, Detroit Pistons - Cleveland Cavaliers 96:73, New Orleans Hornets - Seattle Supersonics 104:99, Milwaukee Bucks - Washington Wizards 100:97, Houston Rockets - Minnesota Timberwolves 79:82, Utah Jazz - Denver Nuggets 104:83, Golden State Warriors - Dallas Mavericks 114:102, Los Angeles Clippers - Portland Trail Blazers 97:93.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%