Basketball NBA
Mavericks feiern 17. Heimsieg in Folge

Die Dallas Mavericks haben in der NBA ihren Heimrekord auf 17 Siege in Folge ausgebaut. Gegen die Houston Rockets siegten die "Mavs" 95:74. Dirk Nowitzki steuerte 15 Punkte und acht Rebounds zum insgesamt 41. Erfolg bei.

Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ihren Heimrekord ausgebaut. Die Texaner, die zuletzt am 7. Dezember 2006 n eigener Halle unterlagen, blieben beim 95:74 gegen die Houston Rockets auch im 17. Heimspiel in Serie ungeschlagen und verbesserten ihre Gesamtbilanz auf 41 Siege bei neun Niederlagen. Superstar Dirk Nowitzki steuerte 15 Punkte und acht Rebounds zum sechsten Sieg in Folge bei, blieb dabei aber im Schatten seines Teamkollegen Josh Howard, der den Würzburger zum All-Star-Game nach Las Vegas begleiten wird.

Howard feierte seine erste Berufung mit 22 Punkten und sieben Rebounds. Der Forward war in letzter Sekunde ins Team der Western Conference gerutscht: "Auch wenn es aufgrund eines verletzungsbedingten Ausfalls ist, ist es eine schöne Sache und ich bin dankbar für die Chance", erzählte der Matchwinner.

Wenige Stunden vor dem Sieg hatte ein Interview mit Dwayne Wade vom Meister Miami Heat für Aufregung gesorgt. Der Guard des Titelverteidigers hatte Nowitzki wegen mangelnder Führungsqualitäten kritisiert. "Er war der Grund, dass Dallas den Titel verlor. In entscheidenden Momenten war er nicht der Anführer des Teams," wurde der Heat-Korbjäger zitiert.

Während Nowitzki "kein Rededuell anfangen" wollte, reagierte Dallas-Chef Mark Cuban ungehalten: "Wade weiß absolut nichts über die Führungsqualitäten von Dirk. Seine Fähigkeiten, Führungsqualität einzuschätzen, sind nicht vorhanden." Mavericks-Coach Avery Johnson nahm Wade nicht sonderlich ernst. "Er ist Meister, da kann er halt erzählen, was er will."

Die "Mavs" haben ihre Führung in der Southwest-Division auf acht Siege ausgebaut, nachdem die San Antonio Spurs bei den Orlando Magic eine 104:106-Niederlage hinnehmen mussten. Die Phoenix Suns, mit 39 Siegen das zweitbeste Team der NBA hinter den Mavericks, gingen ohne den verletzten MVP Steve Nash auf heimischem Parkett 111:120 gegen die Atlanta Hawks unter.

Einen Klubrekord stellte Rekordmeister Boston Celtic auf, allerdings einen negativen. Der 16-malige NBA-Champion verlor 78:92 gegen die New Jersey Nets und kassierte bei der 13. Heimpleite hintereinander die insgesamt 17. Saisonniederlage in Serie.

Der Spieltag im Überblick: Toronto Raptors - Los Angeles Lakers 96:92, Philadelphia 76ers - Los Angeles Clippers 89:90, Charlotte Bobcats - Portland Trail Blazers 100:108, Orlando Magic - San Antonio Spurs 106:104, Indiana Pacers - Denver Nuggets 95:102, Boston Celtics - New Jersey Nets 78:92, Cleveland Cavaliers - Miami Heat 103:79, Memphis Grizzlies - Minnesota Timberwolves 105:97, Dallas Mavericks - Houston Rockets 95:74, Phoenix Suns - Atlanta Hawks 111:120, Golden State Warriors - Chicago Bulls 123:121

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%