Basketball NBA
Nowitzki führt Mavericks zum Sieg bei den Spurs

In einem hart umkämpften Duell setzten sich die Dallas Mavericks 95:92 bei Division-Spitzenreiter San Antonio Spurs durch. Dirk Nowitzki erzielte insgesamt 31 Punkte, davon allein 14 im letzten Viertel.

Die Dallas Mavericks mit dem deutschen Nationalspieler Dirk Nowitzki bleiben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA in der Erfolgsspur. Bei den San Antonio Spurs setzten sich die "Mavs" in einem spannenden texanischen Duell mit 95:92 durch. Dabei erzielte Nowitzki insgesamt 31 Punkte, 14 davon allein im letzten Viertel. Damit baute Dallas seine Erfolgsserie auf acht Siege in Folge aus und rangiert in der Division auf Platz drei hinter Spitzenreiter San Antonio und den Houston Rockets.

In einer Partie, die bis in die Schlusssekunden hart umkämpft war, sorgte der Würzburger Nowitzki gegen Ende fast im Alleingang für die Entscheidung seines Teams. Zunächst brachte er Dallas 43 Sekunden vor Schluss mit einem Sprungwurf 93:87 in Führung, eine halbe Minute später verwandelte er nervenstark zwei Freiwürfe. Entschieden war die Begegnung allerdings erst, als Ex-Maverick Michael Finley sowie Robert Horry anschließend zwei Würfe von der Drei-Punkte-Linie auf den Korbrand setzten.

Nowitzki stach auch Spurs-Center Tim Duncan aus, der es "nur" auf 29 Zähler brachte. "Der Sieg war wichtig. San Antonio hatte uns zu Saisonbeginn die Heimpremiere verdorben. Wir wollten es ihnen zurückzahlen und nicht gleich mit 0:2 in Rückstand geraten. Wir sind auf einem guten Weg", bilanzierte der Deutsche, der das Spielfeld mit erhobenen Armen verließ. Für Dallas war es in San Antonio der dritte Auswärtssieg in den letzten vier Spielen. Im letzten Halbfinale der Western Conference hatten die Mavericks nach einer packenden Serie das siebte und entscheidende Spiel bei den Spurs gewonnen.

Besser noch als Nowitzki konnte sich am Freitagnacht Allen Iverson in Szene setzen. Bei seinem Comeback nach einer kurzen Verletzungspause warf der Korbjäger der Philadelphia 76ers 46 Punkte zum 123:108-Sieg über Ex-Meister Chicago Bulls. Der viermalige Scorer-Champ übertraf damit zum 75. Mal in seiner Karriere die 40-Punkte-Marke.

Der Spieltag in der Übersicht:

Boston Celtics - New York Knicks 77:101, Philadelphia 76ers - Chicago Bulls 123:108, Atlanta Hawks - Toronto Raptors 97:93, Miami Heat - Orlando Magic 104:107, Detroit Pistons - Charlotte Bobcats 104:95, Indiana Pacers - Cleveland Cavaliers 97:87, Memphis Grizzlies - Washington Wizards 95:80, New Orleans Hornets - Minnesota Timberwolves 79:86, San Antonio Spurs - Dallas Mavericks 92:95, Denver Nuggets - Golden State Warriors 140:129, Utah Jazz - Los Angeles Lakers 114:108, Phoenix Suns - New Jersey Nets 99:93, Seattle Supersonics - Sacramento Kings 100:109

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%