Basketball NBA
Nowitzki führt Mavericks zum Sieg

Die Dallas Mavericks haben in der Basketball-Profiliga NBA den 19. Saisonsieg geholt. Zum 100:86 bei Oklahoma City Thunder steuerte Dirk Nowitzki 35 Punkte und elf Rebounds bei.

Der Trainer war voll des Lobes für seinen Superstar, und auch Dirk Nowitzki selbst strahlte nach seiner Gala vor Glück. Beim 100:86-Sieg seiner Dallas Mavericks bei Oklahoma City Thunder steuerte der deutsche Top-Akteur 35 Punkte und elf Rebounds bei.

"Aushängeschild des Klubs"

"Dirk ist unser Mann", meinte Mavericks-Trainer Rick Carlisle über seinen 2,13m großen Top-Scorer. "Er hat heute eindrucksvoll bestätigt, dass er das Aushängeschild des Klubs ist." Der gebürtige Würzburger hatte bereits zum achten Mal in der laufenden Saison der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA die 30-Punkte-Marke geknackt.

Der sonst so kritische Nowitzki sah deutliche Fortschritte im Spiel seines Teams. "In der vergangenen Saison waren wir sehr stark in der Offensive und haben deshalb in der Saisonvorbereitung an der Defensive gearbeitet. Und heute Abend haben wir in der zweiten Hälfte defensiv sehr gut gespielt", meinte der 31-Jährige Nowitzki, der selbst von der ersten Minute an voll im Spiel war: "Ich wollte sicher gehen, dass ich einen guten Beginn habe."

Beim Sieg gegen den Tabellenneunten der Western Conference traf Nowitzki 13 von 18 Würfen aus dem Feld und hatte maßgeblichen Anteil am 19. Saisonsieg der "Mavs", die im Westen nach dem fünften Sieg in Serie weiterhin auf Platz drei liegen. Josh Howard kam von der Bank und steuerte 15 Punkte bei, Shawn Marion holte zwölf Zähler. Bester Werfer der Gastgeber war Russell Westbrook mit 16 Punkten, Thunder-Starspieler Kevin Durant musste sich mit zwölf Zählern zufrieden geben.

"Wenn Du gegen Dallas nicht dagegenhalten kannst, machen sie ein großartiges Spiel", sagte Durant nach dem Spiel in der Kabine. "Wir müssen unbedingt besser werden." Und Thunder-Coach Scott Brooks musste anerkennen. "Wir hatten zuletzt Licht und Schatten. Zurzeit befinden wir uns in einem Tief."

Den Sieg in Oklahoma City machten Nowitzki und Co. erst im letzten Viertel mit einem 21:5-Lauf klar. Schlüssel zum Erfolg war tatsächlich die Defensive der Mavericks, die in den beiden Schlussvierteln nur noch 38 Punkte zuließ.

Ebenfalls einen Sieg landete Nowitzkis Nationalmannschaftskollege Chris Kaman. Mit den Los Angeles Clippers gewann der Center 120:95 bei den Minnesota Timberwolves. Kaman war beim Erfolg über das zweitschwächste Team der Liga mit 23 Punkten und zehn Rebounds zweitbester Werfer der Partie. Die Clippers, die elf Siege und 13 Niederlagen auf den Konto haben, rangieren in der Western Conference weiterhin auf Platz zwölf.

Der Spieltag im Überblick:

Atlanta Hawks - Memphis Grizzlies 110:97, Indiana Pacers - Charlotte Bobcats 101:98, Orlando Magic - Toronto Raptors 118:99, Philadelphia 76ers - Cleveland Cavaliers 101:108, New Jersey Nets - Utah Jazz 92:108, Milwaukee Bucks - Los Angeles Lakers 106:107 n.V., Minnesota Timberwolves - Los Angeles Clippers 95:120, New Orleans Hornets - Detroit Pistons 95:87, Oklahoma City Thunder - Dallas Mavericks 86:100, Denver Nuggets - Houston Rockets 111:101, Sacramento Kings - Washington Wizards 112:109, Golden State Warriors - San Antonio Spurs 84:93

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%