Basketball NBA
Nowitzki gewinnt deutsches Duell

Das Duell der deutschen Nationalspieler hat Dirk Nowitzki mit 93:84 gegen Chris Kaman und die Los Angeles Clippers gewonnen. Es war der zweite Sieg für die Dallas Mavericks.

Dirk Nowitzki hat das Duell der deutschen Nationalspieler in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA für sich entscheiden können. Der Würzburger gewann mit den Dallas Mavericks bei den Los Angeles Clippers mit 93:84. Sein Gegenüber Chris Kaman konnte die Niederlage trotz einer starken Leistung mit 27 Punkten und elf Rebounds nicht verhindern. Nowitzki kam auf 24 Punkte und war damit bester Gäste-Werfer. Die Mavericks liegen nach dem zweiten Sieg in Folge auf Platz zwei der Southwest Division, die Clippers müssen sich nach der vierten Niederlage im vierten Spiel mit Rang vier der Pacific Division zufrieden geben.

13 626 Zuschauern im Staples Center von Los Angeles sahen bis zur Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit 55 Punkten auf beiden Seiten. Danach nahmen jedoch die "Mavs", angeführt von ihrem deutschen Superstar, das Heft in die Hand und lagen zu zu Beginn des Schlussviertels mit 80:71 in Front. Sieben Minuten vor dem Ende der Partie schafften die Clippers noch einmal den Ausgleich zum 82:82, mussten sich letztlich dennoch geschlagen geben. "Hier ist es immer schwer zu gewinnen, egal ob du gegen die Lakers oder die Clippers spielst", sagte Dallas-Coach Rick Charlisle. Bei den Gästen war Shawn Marion mit 16 Punkten zweitbester Werfer hinter Nowitzki, Eric Gordon (16) war nach Kaman erfolgreichster Akteur der Gastgeber.

Einen guten Abend erwischten auch Tony Parker und die San Antonio Spurs. Der Meisterschaftsanwärter setzte sich bei den Sacramento Kings mit 113:94 durch und liegt nun an der Spitze der Southeast Division. Der französische Nationalspieler Parker war mit 24 Punkten bester Werfer seiner Mannschaft. Mann des Abends war jedoch Manu Ginobili. Der Guard kam von der Bank und steuerte dennoch 13 Punkte zum Sieg bei. "Das war unglaublich", kommentierte Parker die Leistung des Argentiniers. Sacramento, das in Kevin Martin (29) seinen besten Werfer hatte, wartet weiter auf den ersten Saisonsieg und bleibt Tabellenletzter der Pacific Division.

Der Spieltag im Überblick:

Washington Wizards - New Jersey Nets 123:104, Cleveland Cavaliers - Charlotte Bobcats 90:79, New York Knicks - Philadelphia 76ers 127:141 n.V., Houston Rockets - Portland Trail Blazers 111:107, Milwaukee Bucks - Detroit Pistons 96:85, San Antonio Spurs - Sacramento Kings 113:94, Los Angeles Clippers - Dallas Mavericks 84:93

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%