Basketball NBA
Nowitzki-Team verliert Allstar-Spiel

Mit zehn Punkten spielte Dirk Nowitzki beim Allstar-Game der US-amerikanischen Basketball-Profiliga NBA nur eine Nebenrolle. Der Sieg ging mit 122:120 an das von "MVP" Lebron James angeführte Team aus dem Osten.

Nur eine Nebenrolle blieb Dirk Nowitzki beim traditionellen Allstar-Spiel der US-amerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Der Star der Dallas Mavericks, der von den Fans nicht in die Startaufstellung der West-Auswahl gewählt wurde, kam bei der 120:122-Niederlage gegen den Osten in nur gut acht Minuten auf zehn Punkte und sechs Rebounds.

Trotzdem zog "Dirkules" nach seiner fünften Allstar-Teilnahme ein positives Fazit: "Es ist immer ein Highlight und eine große Ehre, dabei zu sein. Dieses Wochenende machte unheimlich viel Spaß." Nowitzki, am Abend zuvor erstmals Sieger beim Dreipunkte-Wettbewerb, betrat erstmals drei Minuten und 38 Sekunden vor Ende des ersten Spielviertels das Parkett. In der zweiten Spielhälfte kam er nur in der Schlussphase zum Einsatz.

James Jüngster MVP aller Zeiten

Die Show gehörte derweil Lebron James von den Cleveland Cavaliers. Der 21 Jahre alte Youngster spielte mit 29 Punkten, sechs Rebounds und spektakulären Aktionen groß auf und wurde als jüngster Akteur aller Zeiten zum wichtigsten Spieler der Partie ("MVP") gewählt. "Das bedeutet mir sehr viel. Die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht", freute sich James, der zum zweiten Mal in einem Allstar-Spiel stand.

Im Toyota Center in Houston war es zunächst aber das Team aus dem Westen, das für die Akzente sorgte. Angeführt von Lokalmatador Tracy Mcgrady (Houston Rockets), mit 36 Zählern erfolgreichster Spieler der Partie, lag die von Mavericks-Coach Avery Johnson betreute Auswahl im dritten Viertel sogar mit 21 Punkten vorne. Dann jedoch drehten James und Co. auf, Dwyane Wade (Miami Heat) sorgte 16 Sekunden vor Schluss mit dem letzten Korb der Partie für die Entscheidung.

Sieg Nummer 35 für den Osten

Wade war mit 20 Zählern zweitbester Mann seiner Mannschaft, sein Miami-Teamkollege Shaquille O´Neal verbuchte 17 Punkte. Auf der Gegenseite überzeugten Tim Duncan von den San Antonio Spurs mit 15 und Shawn Marion (Phoenix Suns) mit 14 Zählern. Im 55. Allstar-Spiel behielt der Osten zum zweiten Mal in Folge die Oberhand und liegt in der Gesamtbilanz nun mit 35:20 vorne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%