Basketball NBA
Nowitzkis Mavericks eilen von Sieg zu Sieg

Die Dallas Mavericks haben in der NBA den zehnten Sieg in Folge gefeiert. Das Team des deutschen Topstars Dirk Nowitzki zwang die Golden State Warriors mit 105:100 in die Knie.

Der zehnte Sieg in Folge für die Dallas Mavericks in der National Basketball Association NBA hatte eine französische Note. Neben dem deutschen Superstar Dirk Nowitzki setzten die beiden Franzosen Ian Mahinmi und Alexis Ajinca die Duftmarken beim 105:100-Sieg gegen die Golden State Warriors. Nowitzki erzielte 25 Punkte, Mahinmi glänzte mit zwölf Punkten sowie zehn Rebounds und Ajinca steuerte sechs Rebounds zum Erfolg bei.

"Super", fand Nowitzki den Auftritt der Stars aus der zweiten Reihe. Weil Tyson Chandler mit Magenproblemen ausfiel und Brendan Haywood früh viele Fouls auf dem Konto hatte, schlug die Stunde der beiden langen Franzosen unter den Brettern.

Mahinmi verbrachte das komplette letzte Viertel auf dem Parkett und konnte nach der Schlusssirene sein Glück kaum fassen. "Es war ein großartiges Gefühl, in der letzten Minute auf dem Platz zu stehen", sagte der 24-Jährige, dem sein erstes Double-Double (jeweils zweistellige Ausbeute an Punkten und Rebounds) in der NBA gelang.

Sein Landsmann Ajinca hatte zuvor in der kompletten Saison ganze drei Minuten Spielzeit bekommen, war aber zur Stelle, als er gebraucht wurde. Zu den sechs Rebounds kamen zwei Blocks, ein Steal und sogar drei Punkte. Angesichts der eigenen Leistung und in Erinnerung an die 40 Punkte, die Landsmann Rodrigue Beaubois in der vergangenen Saison für Dallas gegen die Warriors erzielt hatte, konnte sich Ajinca einen Seitenhieb nicht verkneifen: "Ich vermute, die Franzosen mögen Golden State einfach nicht."

Angeführt wurden die Mavericks aber wieder einmal vom überragenden Nowitzki, der standesgemäß die ersten und die letzten Punkte für Dallas erzielte. Zudem unterstrichen Jason Terry (20) und Caron Butler (19) mit ihren Leistungen, dass die Texaner in dieser Saison weit entfernt von einer "One-Man-Show" sind.

In der Tabelle der Western Conference festigte Dallas den zweiten Platz hinter den San Antonio Spurs. Beide Mannschaften haben jeweils 17 Siege auf dem Konto, Dallas hat vier Spiele verloren und damit ein Spiel mehr als die Spurs.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%