Basketball NBA
Nowitzkis "Mavs" im Schongang zum Sieg

Ohne Yao Ming und Tracy Mcgrady sind die Houston Rockets derzeit keinen Cent wert. Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks nutzten das Fehlen der verletzten Stars schamlos aus und kamen in Houston zu einem 103:76-Sieg.

Für Dirk Nowitzki und seine Dallas Mavericks waren die texanischen NBA-Rivalen aus Houston kein ebenbürtiger Gegner. Bei den ersatzgeschwächten Rockets, die unter anderem auf Center Yao Ming und Shooting Guard Tracy Mcgrady verzichten mussten, gelang den "Mavs" ein klarer 103:76-Erfolg. Nun kommen auf Nowitzki und Co. vier weitere Auswärtsspiele in Folge zu.

Obwohl Nowitzki einen Großteil des Spiels wegen des großen Vorsprungs geschont werden konnte, war er mit 29 Punkten bester Werfer auf dem Parkett. "Wir waren sehr motiviert und besser mit dem Ball als zuletzt", sagte Nowitzki.

13 Nowitzki-Punkte im dritten Viertel

Fast die gesamte Spielzeit über lag Dallas dabei in Front. "Bei den Rockets fehlen natürlich viele Leute. Aber trotzdem ist es nicht einfach, solche Spiele zu gewinnen", sagte Nowitzki.

Selbst, als der Würzburger drei Minuten und 38 Sekunden vor Ende des ersten Spielviertels nach dem zweiten Foul auf der Bank Platz nahm, konnten die Rockets keinen Profit aus der Abwesenheit des derzeit sechstbesten Werfers der National Basketball Association (NBA) schlagen.

Nowitzki erzielte in der ersten Hälfte in nur 17 Spielminuten 16 Punkte und brachte die Mavericks im dritten Spielviertel mit weiteren 13 Zählern endgültig auf die Siegerstraße. Im Schlussviertel wurde der Franke von Coach Avery Johnson geschont. Am Freitag treffen die "Mavs" in Los Angeles auf die überraschend starken L.A. Clippers.

Jagdszenen in Chicago

Zu "Wild-West-Szenen" kam es im emotional aufgeheizten Duell zwischen den Chicago Bulls und den New York Knicks. Zunächst prügelte sich Chicagos Chris Duhon mit seinem New Yorker Dauerrivalen Maurice Taylor, dann sorgte Knicks-Angreifer Antonio Davis mit einem Hechtsprung in die Zuschauerränge für einen Eklat.

Angeblich war seine Frau Kendra von einem Bulls-Fan auf der Tribüne belästigt worden, was Davis zum handfesten Eingreifen veranlasste. Ihm droht eine Sperre, den 106:104-Sieg der Bulls erlebte er wie die ebenfalls ausgeschlossenen Duhon und Taylor in der Umkleidekabine.

Der Spieltag in der Übersicht:

Indiana Pacers - Charlotte Bobcats 98:92, Atlanta Hawks - Detroit Pistons 89:117, Philadelphia 76ers - New Jersey Nets 90:101, Orlando Magic - Washington Wizards 106:98, Boston Celtics - Minnesota Timberwolves 103:96, New Orleans Hornets - Memphis Grizzlies 87:79, Houston Rockets - Dallas Mavericks 76:103, San Antonio Spurs - Milwaukee Bucks 95:92, Chicago Bulls - New Orleans Hornets 106:104, Denver Nuggets - Cleveland Cavaliers 90:89, Portland Trail Blazers - Toronto Raptors 96:94, Los Angeles Clippers - Phoenix Suns 102:112

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%