Basketball NBA
Nuggets holen Iverson nach Denver

Die Denver Nuggets haben den für 15 Spiele gesperrten Carmelo Anthony spektakulär ersetzt. Der NBA-Klub aus Colorado verpflichtete den viermaligen Scorerkönig Allen Iverson von den Philadelphia 76ers.

Die Denver Nuggets haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA abseits des Spielfelds für einen Paukenschlag gesorgt. Nur einen Tag nach Bekanntgabe der 15-Spiele-Sperre gegen Carmelo Anthony nahm das Team aus Colorado Superstar Allen Iverson unter Vertrag. Der viermalige NBA-Topscorer kommt mit Forward Ivan Mcfarlin von den Philadelphia 76ers zu den Nuggets, die ihrerseits Guard Andre Miller, Forward Joe Smith und zwei Erstrunden-Picks in der kommenden Spielerlotterie an die Sixers abgeben.

Der siebenmalige Allstar Iverson, der für die beiden letzten Jahre seines Vertrages in Philadelphia noch rund 39 Mill. Dollar kassiert hätte, hatte zuletzt mehrmals seine Unzufriedenheit über die sportliche Perspektive in der Ostküsten-Metropole geäußert und Wechselabsichten bekundet. Mit den Sixers hatte Iverson 2001 das NBA-Finale erreicht, war dort aber mit 1:4 gegen die Los Angeles Lakers gescheitert. In der abgelaufenen Saison verpasste Philadelphia die Play-offs und ist derzeit nach elf Niederlagen in Folge zweitschlechtestes Team der Liga.

"Dies ist ein aufregender Tag für die Nuggets", sagte Denvers Vize-Präsident Mark Warkentien, "nur selten hat man die Chance, jemanden wie Allen Iverson unter Vertrag zu nehmen. Niemand spielt mit mehr Leidenschaft und Siegeswillen als er." Mit derzeit 13:9 Siegen rangieren die Nuggets auf Platz sieben in der Western Conference. Jungstar Anthony führt mit 31,6 Punkten im Schnitt momentan die Scorer-Liste vor Iverson (31,2) an, muss aber nach einer Schlägerei im Spiel bei den New York Knicks gut fünf Wochen lang zusehen. Mit den beiden "Punktemaschinen" Seite an Seite verfügt Denver im neuen Jahr über das wohl spektakulärste Duo der NBA, allerdings gelten Anthony und insbesondere Iverson als schwierige Typen. Beide erfolgreich nebeneinander spielen zu lassen, dürfte nun die Hauptsorge von Nuggets-Coach George Karl werden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%