Basketball NBA
Orlando Magic entzaubert Boston Celtics

Die Erfolgsserie der Boston Celtics ist gestoppt worden. In der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA setzten sich die Orlando Magic im Topspiel der Eastern Conference hauchdünn mit 104:102 gegen die Celtics durch.

In der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gibt es kein ungeschlagenes Team mehr. Nach acht Siegen in Folge mussten nun auch die Boston Celtics die erste Saisonniederlage hinnehmen. Bei der Orlando Magic unterlag das Team um Superstar Kevin Garnett 102:104. Bereits zu Halbzeit lagen die Celtics 41:58 zurück. Trotz der Niederlage bleibt Boston in der Eastern Conference auf Platz eins (8-1 Siege), Orlando folgt dicht dahinter (9-2).

Anfang des dritten Viertels erhöhten die Gastgeber um die bärenstarken Dwight Howard (24 Punkte) und Rashard Lewis (22) sogar auf 65:45. Nur wenige der 17 519 Zuschauer in der Amway Arena in Orlando hätten zu diesem Zeitpunkt auch nur einen Dollar auf die Celtics gesetzt. Doch das Team von Coach Doc Rivers kämpfte sich zurück. Bis zum Ende des dritten Abschnittes betrug der Rückstand lediglich sieben Zähler (76:83).

Nachdem James Posey seine Boston Celtics 6:03 Minuten vor dem Ende mit einem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf sogar mit 88:87 in Führung gebracht hatte, schien die Partie endgültig gekippt. Doch Orlando ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem 6:0-Lauf drehte die Magic das Blatt wieder zu ihren Gunsten (93:88). Diese Führung gab das Team aus dem US-Bundesstaat Florida bis zum Ende nicht mehr her.

"Sie konnten uns in der ersten Halbzeit nicht stoppen, wir konnten sie in der zweiten Hälfte nicht halten", fasste Magic-Coach Stan Van Gundy das Spiel hinterher passend zusammen. Beste Werfer auf Seiten der Celtics waren Paul Pierce mit 28 Punkten und Ray Allen mit 19 Zählern. Kevin Garnett kam auf lediglich 14 Punkte.

Chicago und Detroit lassen Federn

Niederlagen setzte es auch für die hochgewetteten Ost-Teams Detroit Pistons und die Chicago Bulls. Während Detroit beim 95:105 bei den Sacramento Kings bereits die dritte Niederlage aus den vergangenen vier Spielen hinnehmen musste, waren die Bulls beim 78:106 bei den Los Angeles Lakers chancenlos.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Toronto Raptors - Golden State Warriors 100:106, Orlando Magic - Boston Celtics 104:102, Sacramento Kings - Detroit Pistons 105:95, Los Angeles Lakers - Chicago Bulls 106:78.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%