Basketball NBA
Pistons gleichen in Boston aus

Richard Hamilton hat die Detroit Pistons im Conference-Finale der NBA zu einem 103:97-Sieg bei den Boston Celtics geführt. Damit steht es in der "best of seven"-Serie nun 1:1.

Die Detroit Pistons haben im Conference-Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA gegen die Boston Celtics ausgleichen können. Zwei Tage nach der 79:88-Auftaktniederlage gewannen die Pistons Partie zwei der "best of seven"-Serie in Boston mit 103:97 und können sich nun bei zwei Heimspielen in Folge einen vorentscheidenden Vorsprung verschaffen - schließlich konnten die Celtics in den laufenden Play-offs noch kein Mal in fremder Halle gewinnen.

Bei Bostons erster Heimniederlage in der diesjährigen K.o.-Runde überzeugte das Star-Trio Paul Pierce (26 Punkte), Ray Allen (25) und Kevin Garnett (24) zwar einmal mehr, letztlich gab aber die mannschaftliche Geschlossenheit der Gäste den Ausschlag: Gleich sieben Spieler der Pistons punkteten zweistellig, Topscorer war Richard Hamilton mit 25 Zählern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%