Basketball NBA
Spurs übernehmen Führung, Nets verkürzen dank Kidd

Ein 108:101 gegen die Phoenix Suns hat den San Antonio Spurs im NBA-Viertelfinale die 2:1-Führung in der "best-of-seven"-Serie beschert. Die New Jersey Nets konnten ihren Rückstand zu den Cavaliers auf 1:2 verkürzen.

In der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA haben die San Antonio Spurs im Westen einen Schritt in Richtung Finalserie gemacht. In der Vorschlussrunde sorgte Spurs-Forward Tim Duncan mit 33 Punkten und 19 Rebounds im dritten Spiel der "best-of-seven"-Serie beim 108:101-Erfolg gegen die Phoenix Suns für die 2:1-Führung seiner Mannschaft, die nun am Montag erneut vor heimischer Kulisse ihre Führung ausbauen kann.

Obwohl die Phoenix Suns, bei denen sich Shawn Marion mit 26 und Amare Stoudemire mit 21 Punkten am treffsichersten präsentierten, lediglich einen Sieg in den letzten elf Auftritten in San Antonio feiern konnten, mahnt Matchwinner Tim Duncan sein Team zur Vorsicht: "Phoenix wird hier mit einer Menge Energie auflaufen. Wenn sie erneut verlieren, wäre es sehr schwer für sie", so der 31-Jährige.

Jason Kidd brilliert

Unterdessen haben es die Cleveland Cavaliers im Osten verpasst, gegen die New Jersey Nets einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen. Nachdem das Team von Coach Mike Brown in der Serie bereits mit 2:0 führte, sorgte Nets-Guard Jason Kidd mit einer Gala-Vorstellung für die Rückkehr seiner Mannschaft. Der 34-Jährige avancierte mit 23 Punkten, 13 Rebounds und 14 Assists beim 96:85-Sieg seiner Mannschaft zum Mann des Abends. "Kidd war herausragend. Jetzt müssen wir am Montag mit dem Ausgleich nachlegen", zeigte sich Nets-Coach Lawrence Frank nach der Partie kämpferisch.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%