Basketball NBA
Supersonics droht Umzug

Nach dem Verkauf der Seattle Supersonics an Investoren bleibt der Stadt Seattle ein Zeitraum von zwölf Monaten, um sich mit den neuen Besitzern über eine neue Arena zu einigen. Ansonsten droht der Umzug des NBA-Teams.

Das US-amerikanische Seattle muss um den Verbleib ihres Basketball-Teams in der Stadt bangen. Die Seattle Supersonics aus der nordamerikanischen Profiliga NBA wurden nach jahrelangem Streit der Vorbesitzer mit den Verantwortlichen der nordwestamerikanischen Metropole über den Bau einer neuen Spielstätte für 350 Mill. Dollar an eine Investoren-Gruppe aus Oklahoma verkauft.

Clay Bennett, Vorsitzender der neuen Besitzergemeinschaft, will die Sonics nicht unbedingt in eine andere Stadt umziehen lassen, knüpft allerdings Bedingungen an einen Verbleib. "Wir wollen das Team nicht in eine andere Stadt verlegen, solange es für uns möglich ist, über eine neue Spielstätte zu verhandeln", erklärte Bennett, der innerhalb der nächsten zwölf Monate zu einer Einigung mit den Stadtoberen kommen will.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%