Basketball Verband
DBB bewirbt sich nicht um Olympia-Qualifikation

Der Deutsche Basketball Bund wird sich aus wirtschaftlichen Gründen nicht um die Ausrichtung des vorolympischen Qualifikationsturniers bewerben. Das hat das DBB-Präsidium im Rahmen einer Sitzung in Berlin beschlossen.

Das vorolympische Qualifikationsturnier der Basketballer wird nicht in Deutschland stattfinden. Das entschied der Deutsche Basketball Bund (DBB) aus wirtschaftlichen Gründen. Die Entscheidung, sich nicht für das vom 14. bis 20. Juli 2008 laufenden Turnier zu bewerben, hat das DBB-Präsidium im Rahmen einer Sitzung in Berlin beschlossen. Vorausgegangen waren intensive Recherchen und Prüfungen seitens des DBB und seiner Marketingagentur BWA.

Neben der Garantiesumme von drei Mill. Euro ergab die Finanzkalkulation weitere zu erwartende Kosten von 1,5 bis zwei Mill. Euro unter anderem für Unterbringung, Transport und Verpflegung der zwölf Teams, der 16 Schiedsrichter und vier technischen Kommissare sowie die Kosten der TV-Rechte in Deutschland.

Als Grundlage der Prüfung diente die 250 Seiten starke Ausschreibung des Weltverbandes Fiba. Trotz der zugesagten Unterstützung und Hilfen durch die Fiba hinsichtlich des kurzen Vorlaufes von nur etwas mehr als einem halben Jahr - üblich sind bei Europa- und Weltmeisterschaften vier Jahre -, sah sich das DBB-Präsidium letztlich nicht in der Lage, für eine Bewerbung zu votieren.

Die Bewerbungsfrist für das Turnier war der 31. Oktober. Die Entscheidung über den Ausrichter wird anlässlich eines Fiba-Meetings am 8./9. Dezember in Chicago fallen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%