Basketball Verband
Nowitzki soll DBB zum Strahlen bringen

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) hat Pläne, NBA-Star Dirk Nowitzki nach seiner aktiven Laufbahn langfristig zu binden. Laut DBB-Präsident Ingo Weiss soll der deutsche Basketball von "seiner Strahlkraft" profitieren.

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) möchte, dass NBA-Star Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks nach seiner Karriere eine Funktion beim DBB übernimmt. "Wir werden versuchen, Dirk nach seiner Karriere langfristig an den DBB zu binden", erklärte der neue DBB-Präsident Ingo Weiss in der Sport-Bild.

Der 42-Jährige hat offenbar auch schon eine Vorstellung vom Tätigkeitsbereich des Nationalspielers, der sich derzeit mit der DBB-Auswahl auf die WM in Japan (19. August bis 3. September) vorbereitet. "Er kann Trainingscamps organisieren, als Repräsentant arbeiten und PR-Termine wahrnehmen - Hauptsache er bleibt, und der deutsche Basketball profitiert von seiner Strahlkraft", so Weiss.

Selbst Bundestrainer Dirk Bauermann macht sich für die Idee des DBB-Präsidenten stark: "Es darf nicht passieren, dass uns nach Detlef Schrempf der zweite große deutsche Basketballer abhanden kommt, man muss rechtzeitig an Dirk herantreten."

Der 28 Jahre alte Nowitzki selbst hat sich angeblich noch keine Gedanken über die Zeit nach seiner Karriere gemacht, betont jedoch bei jeder Gelegenheit, dass er nie vergessen werde, "wo meine Wurzeln sind".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%